Verlängerung der EMR,

von
Tuvok

Hallo zusammen,

Muss ich die Verlängerung der EMR früher beantragen wegen den Virus. Meine EMR läuft Ende des Jahres aus.

Vielen Dank im voraus
Mit freundlichen Grüssen Tuvok

von
senf-dazu

Hallo Tuvok!

Bis Ende des Jahres ist ja noch was Zeit ...
Entweder hat sich bis dahin wieder alles normalisiert oder der RV-Träger hat bis dahin seine Abläufe so umgestellt, dass es wieder optimal läuft. Schauen Sie doch hin und wieder mal auf der entsprechenden Webseite nach, was der RV-Träger empfiehlt.

Sollten Sie sich allerdings noch im Gamma-Quadranten aufhalten, könnte es bis zum Jahresende knapp werden, wenn Sie kein passendes Wurmloch für deie Datenübertragung finden ;)

Experten-Antwort

Hallo Tuvok, das Coronavirus wird wohl zum Jahresende nicht verschwunden sein. Ich teile allerdings die Ansicht von „senf-dazu“, und gehe davon aus, dass die Rentenversicherungsträger ihre Verfahren schnell an die geänderte Lage anpassen werden. In der Regel verhalten sich die Rentenversicherungsträger großzügig, was den Wegfall, bzw. Weiterzahlung der Leistungen betrifft, wenn Sie Ihren Mitwirkungspflichten nachgekommen sind (Antragstellung ungefähr 3 Monate vor dem Wegfall der Leistung und Einsendung der geforderten Unterlagen).

von
W°lfgang

Zitiert von: Experte/in
(...)(Antragstellung ungefähr 3 Monate vor dem Wegfall der Leistung und Einsendung der geforderten Unterlagen).

Ergänzend:

Auch ohne 'Corona' sollte der Weiterzahlungsantrag bisher schon 6 Monate vorher gestellt werden, konnte meist reichen, in Einzelfällen auch nicht. Der med. Dienst war/ist bei einzelnen DRV'en schon bisher überlastet gewesen.

Vielleicht winken 'die' die Weiterzahlungsanträge - in Anbetracht der Krisensituation (med. Personal wird in anderen Bereichen des öff. Lebens zusätzlich/zuvorderst gebraucht) - auch erst mal einfach durch/bis zum nächsten Datum der Befristung, um sich auf die Neuanträge konzentrieren zu können (und deren erste erforderliche Sicherstellung der Finanzierung des Lebensunterhalts!) ...sinnvolle *Spekulation von mir, mehr nicht.

Gruß
w.
PS: Gedanken eines ehemaligen KatS-Involvierten "was für wen zuerst/JETZT notwendig! /was regel ich hinterher, was umgehend keine Priorität hat /und damit niederschwellig sofort + ohne zusätzlichen Aufwand erledigt werden kann im 'unteren Bereich' der Entscheidungsebenen - kümmere ich mich nach der Krise drum". Ich bin überzeugt, die DRV hat längst Ihren eigenen KatS-Plan/Handlungsablauf, ohne ihn hier breitzutreten ...