Verlängerung EM-Rente

von
G.

Wann muss ich einen solchen Antrag stellen- oder werde ich automatisch von der DRV darauf hingewiesen?

Findet eine Begutachtung dann automatisch auch nach dem Stellen dieses Folgeantrags statt?

von
-

Sie wurden bei der Bewilligung der Rente auf die Befristung hingewiesen. Ein erneuter Hinweis erfolgt nicht. Stellen Sie rechtzeitig den Antrag auf Verlängerung. Als Zeitraum legen Sie bitte die Dauer des Erstantrages zu Grunde. Ob eine Begutachtung notwendig ist, lässt sich nur anhand des Einzelfalles feststellen.

von
G.

Stellen Sie rechtzeitig den Antrag auf Verl

von
Anna

Zitiert von: Techniker
Als Zeitraum legen Sie bitte die Dauer des Erstantrages zu Grunde.

Hm, das heißt, sobald ich meine Rente durch habe, sollte ich also gleich Verlängerung beantragen? Ich warte jetzt ein dreiviertel Jahr, ...

von
G.

An den Experten :

Das versteh ich auch nicht ganz?!

Was heisst denn rechtzeitig in Bezug auf die Dauer des erstantrags?

Beim Erstantrag dauerte die bewilligung 9 Monate - also 9 Monate vor Ablauf schon Verlängerung beantragen?

von
KSC

Normal ist bei dieser Art Anträgen eine Zeit con 3-5 Monaten.

Interessante Themen

Soziales 

Neue Pfändungsfreigrenzen: Was Schuldner wissen sollten

Schuldner dürfen seit Juli deutlich mehr behalten. Die neuen Pfändungsgrenzen werden meist automatisch berücksichtigt. In manchen Fällen müssen...

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.