Verlängerung EM Rente

von
Ben

Wann sollte man Verlängerunsantrag für EM Rente stellen?
Les hier immer wieder was von Bearbeitungszeiten von 7 Monaten und länger??
In meinem Bestand man sollte ca 4 Monate vorher die Verlängerung beantragen? Aber eie es aussieht ist das zu knapp. Möchte keinesfalls ohne Geld dastehen. Hab noch 8 Monate Zeit!
Was meint ihr?
Danke für Meinungen

von
Ben

Zitiert von: Ben

Wann sollte man einen Verlängerunsantrag für EM Rente stellen?
Lese hier immer wieder was von Bearbeitungszeiten von 7 Monaten und länger??
In meinem Bescheid stand man sollte ca 4 Monate vorher die Verlängerung beantragen? Aber wie es aussieht ist das zu knapp. Möchte keinesfalls ohne Geld da stehen. Hab noch 8 Monate Zeit!
Was meint ihr?
Danke für Meinungen

Habs noch mal korrigiert :-) blöde Rechtschreibkorrektur

von
Rentnerin

Guten Abend

Die DRV schickte mir fünf Monate vor Ablauf der befristeten EMR automatisch den Antrag dafür zu.

Die Bearbeitungszeit, einschließlich einem erneuten Gutachten, dauerte lediglich 3 Monate.

Grüße und alles Gute
Rentnerin

von
W*lfgang

Hallo Ben,

4-3 Monate könnten reichen, müssen aber nicht - wenn die med. Schiene anfängt zu rollen und der ein oder andere DRV-Träger da eine kleines Überlastungsproblem hat, ggf. wegen Ablehung noch ein Widerspruchsverfahren folgt. Ich rate, den Verlängerungsantrag 6 Monate vorher zu stellen.

Gruß
w.

von
Ben

Danke Rentnerin und W*lfgang dann werd ich das sicherheitshalber 6-7 Monate vorher machen!

von Experte/in Experten-Antwort

Die Rentenversicherungsträger haben sich verpflichtet, Bezieher von befristeten Renten wegen Erwerbsminderung rechtzeitig vor Ablauf der Befristung darauf hinzuweisen, dass bei Fortdauer der Leistungsminderung die Versicherten die Weitergewährung der Rente beantragen sollen. Diese Aufforderung wird an die Versicherten ca. 3-4 Monate vor dem Leistungsende gesandt. Wird der Weitergewährungsantrag von den Versicherten gestellt, wird rechtzeitig von dem Rentenversicherungsträger vor dem Leistungsende festgestellt, ob ein weiterer Rentenanspruch besteht.

von
TransAm

Zitiert von: Ben

Diese Aufforderung wird an die Versicherten ca. 3-4 Monate vor dem Leistungsende gesandt. Wird der Weitergewährungsantrag von den Versicherten gestellt, wird rechtzeitig von dem Rentenversicherungsträger vor dem Leistungsende festgestellt, ob ein weiterer Rentenanspruch besteht.

Bei Terminaussagen von Behörden und Ämtern wäre ich vorsichtig. Denke wenn du den Antrag 5-6 Monate vor Ende stellst bist du auf der sicheren Seite. Gegebenfalls zur Erinnerung immer mal anrufen und/oder ein paar kurze Zeilen schreiben. So sollte es klappen..!

von
Schlauer Fuchs

Wenn Sie ganz sicher gehen wollen, dann stellen Sie Ihre künftigen Fortzahlungsanträge am besten sofort nach Erhalt der Bewilligungsbescheide.;)

von
Rihanna

Also, wenn der Antrag mehr als 5 Monate vor Ablauf der Retne eingeht, wird er in der Regel erstmal auf Termin gelegt. Gund ist, dass möglichst aktuelle Arztberichte benötigt werden und nicht solche, die mehr als ein halbes Jahr alt sind.

von
Rihanna

....Rente meine ich natürlich *sorry*