Verlängerung Erwerbsminderunsrente bei Depression

von
Beate Ulrich

Guten Tag zusammen, mir brennt eine Frage auf der Seele und ich hoffe, dass mir hier die Experten ein wenig helfen können.
Vor zwei Jahren erhielt ich den ersten Bescheid, dass ich Rente wegen voller Erwerbsminderung erhalte. Der von der RV beauftragte Gutachter hatte u.a. geschrieben, dass er eine "vollständige wiederherstellung Arbeitsfähigkeit für die Zukunft ausschließt".
Nun mußte ich einen Verlängerungsantrag stellen und meine behandelnde Ärztin hat einen Befundbericht beigefügt. Darin steht, dass sich meine Erkrankung noch weiter verschlimmert hat und sie eine Genesung völlig ausschließt.

Nun habe ich Angst, dass ich wieder zum Gutachter muss. Ich war so froh, dass mit der Rente wenigstens meine Existenz gesichert war und wenn sie mir die Rente nun wieder wegnehmen, bekomme ich wieder Hartz4.

Meine Ärztin meint, ich soll mir keine Sorgen machen, aber hat sie damit wirklich Recht?

von
Schade

Was für eine Antwort erwarten Sie ernstlich hier im Forum?

Wenn die Ärztin meint, dass nichts passieren wird, also die Rente verlängert werden wird, und Sie dennoch verunsichert sind, glaube ich nicht dass Ihnen ein Forumsteilnehmer mehr Gewissheit geben kann und wird.

Ihre Ängste müssen Sie anderweitig loswerden.

Kalrheit haben Sie wenn die Entscheidung schwarz auf weiß vorliegt.

von
Beate Ulrich

Ich erwarte hier ernstlich die Antworten von Menschen, die bereits in der selben Situation waren und hier berichten, wie es ausgegangen ist. Das hat für mich etwas mit Wahrscheinlichkeiten zu tun. Klarheit hatte ich nicht erwartet.

von
Herz1952

Hallo Beate Ulrich,

es ist fast schon typisch für Ihre Krankheit, dass Sie sich Sorgen machen. Aber so Sie es schildern, kann ich mir nicht vorstellen, dass Sie Ihre Rente nicht weiter bekommen.

Es ist auch unwahrscheinlich, dass Sie nochmal zu einem Gutachter müssen, weil sowohl der Gutachter als auch Ihre Ärztin eine Genesung völlig ausschließt. Außerdem könnten Sie im negativen Fall noch Widerspruch einlegen.

Mit Ihren Existenzängsten kann ich sehr gut mitfühlen - wenn auch aus anderen gesundheitlichen Gründen - aber in Ihrem Fall halte ich die für unbegründet.

Ich wünsche Ihnen noch, dass sich Ihre Krankheit nicht weiter verschlechtert und Sie auch noch die positiven Seiten des Lebens so weit als möglich genießen können.

Herz1952

Experten-Antwort

Hallo Beate Ulrich,

auch wenn ich Ihre Angst nachvollziehen und verstehen kann, kann ich Ihnen leider keine konkrete Antwort geben.

Ob die eingereichten Befunde für die Beurteilung der Erwerbsminderung ausreichen beziehungsweise ob eine Begutachtung bei einem Gutachter der Rentenversicherung erforderlich ist, wird im Einzelfall vom zuständigen Rentenversicherungsträger entschieden.

Dieser entscheidet auch, ob die volle Erwerbsminderung weiter vorliegt, was bei einer Verschlechterung des Gesundheitszustandes durchaus wahrscheinlich ist.

von
eu=alles lügner

habe auch meine Verlängerung losgeschickt,ich würde viel geben, würden die mich zum Gutachter schicken. am besten gleich einer von der drv persönlich. nur keine angst.....

von
Monika67

Ich musste letzte Woche zum Gutachter, wie lange dauert es bis man ein Bescheid bekommt. Meine Rente läuft am 30.4. aus. Was muss ich tun?

von
Monika67

Ich musste letzte Woche zum Gutachter, wie lange dauert es bis man ein Bescheid bekommt. Meine Rente läuft am 30.4. aus. Was muss ich tun?

von
Monika67

Ich musste letzte Woche zum Gutachter, wie lange dauert es bis man ein Bescheid bekommt. Meine Rente läuft am 30.4. aus. Was muss ich tun?

von
Niedersächsin

Zitiert von: Beate Ulrich

Ich erwarte hier ernstlich die Antworten von Menschen, die bereits in der selben Situation waren und hier berichten, wie es ausgegangen ist. Das hat für mich etwas mit Wahrscheinlichkeiten zu tun. Klarheit hatte ich nicht erwartet.

Ich kann die Angst verstehen denn mir ging es auch so. Die Rente war weg dank Gutachter und die Hartz 4 Quälerei ging los mit einem Gutachten vom Jobc. wo ich mit 4 schweren Erkrankungen nicht mehr arbeitsfähig war und nach 4 Wochen als der Gutachter das Gutachten der DRV gelesen hatte waren es 6 schwere Erkrankungen und vollschichtig arbeitsfähig. Es kamen Monate und der Klageweg und ein weiteres Gutachten wo sich der/die Gutachter/in nicht so richtig traute zu sagen das es nicht mehr geht.Ich bin Jahrg.56 und habe 80% nach Krebserkrankung,Schlaganfall,Depres.,Diab., um nur einige zu nennen. Ich wünsche ihnen viel Glück und einen guten Gutachter.

von
Niedersächsin

Zitiert von: Beate Ulrich

Ich erwarte hier ernstlich die Antworten von Menschen, die bereits in der selben Situation waren und hier berichten, wie es ausgegangen ist. Das hat für mich etwas mit Wahrscheinlichkeiten zu tun. Klarheit hatte ich nicht erwartet.

Ich kann die Angst verstehen denn mir ging es auch so. Die Rente war weg dank Gutachter und die Hartz 4 Quälerei ging los mit einem Gutachten vom Jobc. wo ich mit 4 schweren Erkrankungen nicht mehr arbeitsfähig war und nach 4 Wochen als der Gutachter das Gutachten der DRV gelesen hatte waren es 6 schwere Erkrankungen und vollschichtig arbeitsfähig. Es kamen Monate und der Klageweg und ein weiteres Gutachten wo sich der/die Gutachter/in nicht so richtig traute zu sagen das es nicht mehr geht.Ich bin Jahrg.56 und habe 80% nach Krebserkrankung,Schlaganfall,Depres.,Diab., um nur einige zu nennen. Ich wünsche ihnen viel Glück und einen guten Gutachter.