Verlängerung EU Rente

von
Bettina

Im Rahmen der Verlängerung meiner EU Rente wurden bereits 3 Befundberichte, 2 Gutachten und zuletzt ein Reha Bericht erstellt.

JETZT soll wieder ein neues Gutachten erstellt werden.

Ist das normal??
Das Verfahren dauert bereits 14 Monate.

von
ricks241

Die Anforderung von 3 Befundberichte ist sicher völlig normal, weil Sie wahrscheinlich von 3 (Fach)ärzten incl. Hausarzt auf diesen verschiedenen med. Fachgebieten behandelt werden.

Da wird halt jeder einzelne Arzt um einen Bericht gebeten.

Bei mir wurden auch 3 Befundberichte ( 2 x Fachärzte und 1 x Hauarzt ) eingeholt !

2 Gutachten in einem Widerspruchsverfahren sind sicher auch " normal ".

Auch hier wohl bei Ärzten auf verschiedenen Fachgebieten ( z.b.Orthopädie und Innere Medizin )

Bei mir wurden sogar 3 ! Gutachten im Widerspruchsverfahren erstellt !!

Eine anschließende Reha ist nach diesen beiden Gutachten auch nicht absolut unüblich und zwar denn, wenn alle 3 Befundberichte und die 2 Gutachten keine klare Entscheidungsfindung zulassen, weil sie z.b. in sich widersprüchlich oder fehlerhaft sind und/oder in der gesamten Betrachtung aller Unterlagen unlogisch sind und kein klares Gesamtbild hinsichlich ihrer Erwerbsfähigkeit ergeben.

Allerdings sollte das Rehaergebnis dann eigentlich reichen und ausschlaggebend sein, um eine abschließende Bewertung ihrer Erwerbsfähigkeit durchzuführen.

Insofern ist eine weitere und damit dritte Begutachtung nach einer med. Reha nicht ganz nachvollziehbar.

Aber ohne die genauen Details
ihres Falles zu kennen, ist es unmöglich hierzu eine korrekte Aussage zu treffen.

Die lange Verfahrensdauer von jetzt schon 14 Monate ist sicher sehr lang und nicht
" normal ", erklärt sich aber in ihrem Einzelfall ganz eindeutig alleine durch die
Vielzahl an Befundberichtsanforderungen, der Gutachten und der Rehamassnahme.

Das dauert eben alles seine Zeit...

Nach der jetzigen erneuten Begutachtung sollten Sie aber schon mit einer finalen Entscheidung rechnen dürfen.

Eine weitere Verzögerung wäre nur dann denkbar, wenn ihr Fall danach noch dem Widerspruchsausschuss vorgestellt werden müsste.

Dann wird sich das ganze noch mal weitere Zeit verzögern.

Experten-Antwort

Hallo Bettina,
unter Hinweis auf die Ausführungen von ricks241 ist es tatsächlich so, dass die Bearbeitungsdauer für einen Antrag auf Weiterzahlung einer befristeten EM/BU/EU-Rente u.a. davon abhängt, ob und in welchem Umfang medizinische Ermittlungen zur Feststellung Ihres Leistungsvermögens durchgeführt werden müssen. In Abhängigkeit von der Art und Vielzahl der Diagnosen kann es durchaus erforderlich sein, mehrere Befundberichte Ihrer behandelnden Ärzte bzw. Gutachten einzuholen. Ebenso wird der Entlassungsbericht einer durchgeführten medizinischen Reha-Maßnahme in die sozialmedizinische Beurteilung einbezogen. Derartig umfangreiche medizinische Ermittlungen können im Einzelfall einige Zeit in Anspruch nehmen.

von
Bettina

aber wieso wird NACH der Reha, in der Erwerbsfähigkeit unter drei Stunden entschieden wird, WIEDER ein Gutachter beauftragt?

von
Hermine

Warum stellen Sie diese Frage nicht direkt ihrer Rentenversicherung ?

Die sind doch die einzigsten die ihnen diese Frage beantworten können....

Es wird halt bestimmte Gründe - in IHREM Fall - geben warum dies notwendig erscheint.

Aber diese Gründe kann ihnen nur ihre RV nennen.