Verlängerung SWE bei DRV?

von
Infosuche

Hallo,
wie bitte erfolgt ein Antrag auf Verlängerung der Stufenweise Wiedereingliederung, die von der DRV im Anschluss einer Reha bewilligt wurde?
Beim BEM-Gespräch wurde vereinbart, dass es Sinn machen würde, die SWE nach 4 Wochen zu verlängern. Geplant waren im ersten Stufenplan 4 Wochen.

Muss das Formular G0834 (Stufenplan) erneut, diesmal vom Hausarzt, ausgefüllt werden und an die DRV gefaxt werden? Oder gibt es ein anderes Formular?

Vielen Dank für die Antworten!

Grüße,
Infosuche

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 23.11.2017, 10:40 Uhr]

von
Bem

Hallo,

eine Wiedereingliederung kann nur mit Ihrem Hausarzt und AG (Personalabteilung) vereinbart werden. Die DRV ist da aussenvor.

Mfg

von
Infosuche

Zitiert von: Bem
Hallo,

eine Wiedereingliederung kann nur mit Ihrem Hausarzt und AG (Personalabteilung) vereinbart werden. Die DRV ist da aussenvor.

Mfg

Vielen Dank für die Antwort.
Die DRV ist aber als Kostenträger weiter im Spiel. Wenn der Hausarzt und der AG eine Verlängerung befürworten, dann muss doch diese Info an die DRV, damit das Übergangsgeld weiter bezahlt wird.

Und hier ist erneut die Frage: Mit welchen Formular bzw. wie ist der Vorgang, damit die DRV der Verlängerung zustimmt?

Vielen Dank und
viele Grüße,
Infosuche

von
=//=

Zitiert von: Infosuche
Hallo,
wie bitte erfolgt ein Antrag auf Verlängerung der Stufenweise Wiedereingliederung, die von der DRV im Anschluss einer Reha bewilligt wurde?
Beim BEM-Gespräch wurde vereinbart, dass es Sinn machen würde, die SWE nach 4 Wochen zu verlängern. Geplant waren im ersten Stufenplan 4 Wochen.

Muss das Formular G0834 (Stufenplan) erneut, diesmal vom Hausarzt, ausgefüllt werden und an die DRV gefaxt werden? Oder gibt es ein anderes Formular?

Vielen Dank für die Antworten!

Grüße,
Infosuche

Für den Antrag auf Verlängerung kann ein ergänzender Stufenplan ausgefüllt werden, und zwar vom Hausarzt und dem Arbeitgeber.

Aber Achtung:

Es sollte vom Arzt der Grund für die Verlängerung angegeben werden. Der Sozialmedizinische Dienst der DRV prüft dann, ob eine Verlängerung Sinn macht, erst recht, wenn es eine ziemlich lange Verlängerung geben soll.

Das alles sollte möglichst mindestens 1 Woche vor Ablauf der 1. Phase der StWE an die DRV gefaxt werden.

von
Infosuche

Vielen Dank für die kompetente Antwort! :-)

Experten-Antwort

Hallo Infosuche,

während der stufenweisen Wiedereingliederung haben die behandelnden Ärzte / Betriebsärzte die Möglichkeit die stufenweise Wiedereingliederung zu verlängern. Die Verlängerung ist nach Absprache mit dem Arbeitgeber beim zuständigen Rentenversicherungsträger mit dem Formular G0834 zu beantragen. Der zuständige Rentenversicherungsträger prüft dann, ob in dem jeweiligen Einzelfall das Ziel der stufenweisen Wiedereingliederung (vollständige Wiedereingliederung in das Erwerbsleben) noch erreicht werden kann.

Interessante Themen

Rente 

Rente: Extra-Beiträge lohnen 2022 besonders

Die meisten Versicherten ab 50 können sich mit freiwilligen Beiträgen Rentenpunkte kaufen. 2022 gibt es diese im Sonderangebot.

Magazin  Altersvorsorge 

Lohnt der Kauf einer Immobilie als Geldanlage noch?

Eine Immobilie erscheint vielen als sichere Geldanlage. Doch gilt das mit steigenden Preisen und Zinsen noch immer?

Altersvorsorge 

Für wen sich eine Photovoltaik-Anlage lohnt

Solarstrom selbst erzeugen und ins Netz einspeisen, dafür gibt‘s 20 Jahre lang eine feste Vergütung – ein möglicher Baustein für die Altersvorsorge....

Rente 

Millionen Rentner müssen weniger Steuern zahlen

Hat die saftige Rentenerhöhung zum Juli wirklich eine „dunkle Seite“? Massen von Rentnern würden nun Steuern zahlen müssen, war zuletzt zu lesen....

Rente 

Senior-Jobber: „Turbo“ für die Rente zünden

Wer sich als Senior noch was dazuverdient, kann mit wenig Extra-Aufwand seine Rente nochmals steigern. Wie das funktioniert und was das bringt.