Verlängerungsantrag Erwerbsminderungsrente - Entscheidung ohne Gutachter

von
Mabuse

Hallo,

ich habe heute mit meinem Sachbearbeiter bzgl. meines Verlängerungsantrages zur bisher befristeten Erwerbsminderungsrente telefoniert.

Er sagte mir, dass bereits nach 4 Wochen eine Entscheidung vorliege, er mir aber nur sagen darf, dass ich nicht zum Gutachter müsse.

Die Entscheidung selbst, darf er mir aus rechtlichen Gründen nicht telefonisch sagen. Ich solle die schriftl. Entscheidung abwarten (ca. 1-2 Wochen).

Hat jemand bisher eine Ablehnung bzw. Reduzierung ohne Gutachterbeteiligung bekommen?

Die Schlaumeier mit stets kritsichen und provozierenden Statements sollten jetzt ihre Kräfte schonen und lieber auf einen Weihnachtsmarkt gehen.

Danke.

von
RFn

Der sozialmedizinische Dienst der RV ist offenbar an Hand der vorliegenden medizinischen Unterlagen (z. B. einem einfacher Befundbericht des behandelnden Arztes, der zum Weitergewährungsantrag eingereicht oder angefordert wurde) zu der Wertung gekommen, dass für die Entscheidung über den Grad der Erwerbsunfähigkeit keine erneute Begutachtung notwendig ist.
Diese Verfahrensweise ist durchaus üblich.
Das trifft sowohl für eine Weitergewährung als auch auf eine Ablehnung zu.
Deshalb lässt sich aus der Auskunft Ihres Sachbearbeiters nicht ableiten, wie in Ihrem Fall die Entscheidung aussehen wird.

Und dass am Telefon keine Auskunft gegeben wird ist normal.
Es gilt nur, was auf dem Papier steht und unterschrieben ist. Ausserdem kann der SB nichtsehen und daher nicht wissen, wer am anderen Telefon sieht.

von
Klemens

Natürlich kann auch ohne eine Begutachtung des Antragstellers eine Entscheidung zur EM-Rente seitens des med. Dienstes der RV gefällt werden. Eine Begutachtung ist ja nun nicht zwingend vorgeschrieben..

Allerdings könnte das Ergebnis jetzt sowohl positiv als auch negativ für Sie ausfallen.

Wie schon geschrieben wurde können Sie aus den Äußerungen des Sachbearbeiters hinsichtlich der Entscheidung ob die EM-Rente verlängert wird oder nicht, gar nichts schliessen.

Warten Sie einfach den Bescheid ab. Letztlich sollten Sie froh sein , das ihr Verfahren offentsichtlich in so kurzer Zeit bereits entscheiden wurde. Das ist nämlich ganz und gar nicht immer der Fall und viele Leute warten viele Monate bis endlich mal Entscheidung gefallen ist.

Experten-Antwort

Wie bereits ausgeführt kann eine Entscheidung über eine Erwerbsminderungsrente durchaus auch mal ohne erneute Begutachtung erfolgen. Laut telefonischer Mitteilung Ihres Sachbearbeiters ist innerhalb von 14 Tagen mit einer schriftlichen Mitteilung zu rechnen. Um Klarheit zu haben, sollten Sie erst den Rentenbescheid abwarten. Ich wünsche Ihnen, dass der dann vorliegende Bescheid Ihren Erwartungen entspricht

von
Mabuse

Ich habe heute folgenden Bescheid erhalten:
Unbefristete volle Erwerbsminderungsrente.

Nun muss ich mal bei meinem Arbeitgeber / Personalrat nachfragen, was das für Auswirkungen auf mein Arbeitsverhältnis hat. Ich meine, dass dies individuell in Tarif- und Arbeitsverträgen geregelt wird.

Interessante Themen

Soziales 

Mindestlohn: Warum Minijobber jetzt aufpassen müssen

Seit dem 1. Juli gilt ein höherer Mindestlohn, und im Oktober steigt er nochmal. Mancher Minijobber muss jetzt genau hinsehen.

Rente 

Steuererklärung: Was Rentner wissen sollten

Auch Rentner müssen eine Steuererklärung abgeben – unter bestimmten Bedingungen. Was für wen gilt.

Soziales 

Pfändungs-Freigrenzen erhöht: Schuldner dürfen mehr behalten

Wer Schulden hat, dem bleibt neuerdings mehr Geld zum Leben. Für wen welche Beträge gelten und was Rentner wissen sollten.

Magazin  Altersvorsorge 

Lebensversicherung verkauft: Was tun?

Immer wieder übertragen Versicherer Policen für die Altersvorsorge an internationale Aufkäufer. Was das für die Kunden bedeutet.

Altersvorsorge 

Tückischer Teilverkauf

Im Alter das eigene Heim zu Geld machen, ohne auszuziehen – ein Immobilien-Teilverkauf klingt verlockend. Doch Experten warnen eindringlich vor den...