Verlängerungsantrag EWR

von
Charly

Liebes Expertenforum,
am Ende diesen Monats läuft meine befristete EWR aus. Mittlerweile bin ich mehr als nervös. Auf Nachfrage bei der DRV wurde mir gesagt, dass es beim Juristen liegt.

Wenn ich es richtig verstanden habe, war es erst beim Arzt.

Mein Erstantrag ging ohne Befunde, Prüfungen etc. innerhalb von vier Wochen durch. Nun läuft das Verfahren fast ein halbes Jahr.

Bin verzweifelt, muss ich mich arbeitslos melden? Benötige ich eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung?

Ich freue mich über Antworten!

Vielen Dank
Charly

von
k-o-r

Zitiert von: Charly

Bin verzweifelt, muss ich mich arbeitslos melden? Benötige ich eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung?

Sofern die EM-Rente endet, bevor über die Verlängerung entschieden ist, gibt es 3 Möglichkeiten.

A) Antrag auf vorläufige Weiterzahlung bei der zuständigen RV (muss aber nicht stattgegeben werden)
B) Sofern evtl. noch Restanspruch auf KG besteht, dies mit der Krankenkasse besprechen
C) Sofern noch Restanspruch auf ALG1 besteht, dies mit der AfA besprechen und beantragen

Über die Möglichkeit 4, sprechen wir erst mal nicht.

Experten-Antwort

Hallo Charly,

in dem Schreiben Ihres Rentenversicherungsträgers, dass Sie etwa fünf Monate vor Ende Ihrer Erwerbsminderungsrente erhalten haben müssten, wurden Sie auf Folgendes hingewiesen:

--- Was müssen Sie beachten?
Finanzielle Nachteile, die Ihnen durch einen Wegfall der Rente entstehen können,
vermeiden Sie, wenn Sie eventuell zustehende andere Sozialleistungen (zum Beispiel Arbeitslosengeld) rechtzeitig beantragen. Hinsichtlich der Antragsfristen wenden Sie sich bitte an den in Frage kommenden Sozialleistungsträger. ---

Insofern kann ich mich den Ausführungen von „k-o-r“ zu den Ziffern B) und C) nur anschließen.

Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung