Verlängerungsantrag innerh. 4 Wochen zurück

von
Sabine Felden

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Anschreiben wegen des zu stellenden Verlängerungsantrags einer befristeten Erwerbsminderungsrente sieht die Rückgabe innerhalb 4 Wochen nach Eingang vor. Ist diese Frist zwingend einzuhalten?

Danke für Ihre/Eure Antwort.

mfg
Sabine Felden

von
KSC

Nein, aber es ist im eigenen Interesse sinnvoll das "Zeugs" schnellstmöglichst zurückzuschicken.

In der Zeit, in der der Antrag bei Ihnen rumliegt, wird er sicher bei der DRV nicht bearbeitet.

Man kann sich aber auch gerne um Fristen streiten und nachher schimpfen weil die Verlängerung nicht rechtzeitig durch ist.

alles schon erlebt :)

von
Klaus-Peter

Natürlich ist diese Frist nicht " fix " . Aber worin liegt das
" Problem " , die paar Fragen im Verlängerungsantrag nicht innerh. wenige Minuten bis spätestens innerh. der gesetzten Frist von 4 Wochen auszufüllen wenn ich fragen darf ?

Ärztliche Berichte ihrer Ärzte können/sollten Sie sich schon frühzeitig vor Antragstellung besorgen. Sie wissen doch schon lange wann ihre Befristung der Rente abläuft und damit auch wann der Verlängerungssantrag zu stellen ist.

Es ist doch in ihrem ureigenen Intresse keine wertvolle Zeit verstreichen zu lassen. Beschweren sollten Sie sich dann hinterher aber nicht , falls durch ihre verzögerte Antragstellung die Entscheidung über ihren Verlängerungsanatrag über die Befristung hinaus andauert und Sie deshalb zur Agentur für Arbeit müssen...

von
Schoki.

Nein - die Rücksendung ist obligatorisch. Der Rentenbeginn variiert aber - somit ggf. mehr Steuern bei Fristversäumnis.
Beispiel:
Rücksendung am Montag - Ankunft am Sonntag = fristgerecht.
Rücksendung am Dienstag - Ankunft am Mittwoch = 2 % erhöhte Steuer.
Die Rücksendung sollte also bis 18:00 Uhr erfolgen

von
........................

Sie müssen den Antrag gar nicht stellen, wenn Sie keine weitere Rentenzahlung wünschen. Je später die Antragstellung, um so eher haben Sie eine "Chance", dass die Rentenzahlung unterbrochen werden muss und Sie dann ohne Geld dastehen. Schon Erich musste lernen: "Wer zu spät kommt ..."

Experten-Antwort

Hallo Sabine,

die angegebene Frist von 4 Wochen ist nicht zwingend einzuhalten. Je früher Sie den Antrag jedoch stellen, desto eher kann der Rentenversicherungsträger auch über die Weiterzahlung der Erwerbsminderungsrente entscheiden. Ohne den Weiterzahlungsantrag fällt die Erwerbsminderungsrente weg.

von
Mausling

ich kenne einen Fall, da war die Rückgabe ordnungsgemäß, aber die Ärzte habe nicht rechtzeitig die Gutachten geliefert. Der Betroffene hat jetzt die Riesenpanik das Zahlungen eingestellt werden und er Antrag auf Alg2 stellen muss.
Liegt er da richtig?

Danke für eine Antwort auf den vielleicht nicht ganz richtig platzierten Beitrag.

Interessante Themen

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.

Altersvorsorge 

Riester-Rente: wie auszahlen lassen?

Lebenslange Rente, Teilauszahlung oder gar alles auf einen Schlag: Läuft der Riester-Vertrag aus, gibt es mehrere Optionen zur Auszahlung.