Verlängerungsantrag volle EMR vorzeitig einreichen?

von
tobi

Guten Tag.
Viele schreiben hier, dass sich der Rententräger bzgl. einer Verlängerung einer EMR von sich aus meldet.
Meist 3 Monate vor Abauf der EMR.

Frage:
Da sich mein gesundheitszustand nicht mehr ändern wird, möchte ich schon sehr vorzeitig einen Antrag auf Verlängerung stellen.
1)Kann ich Antrag von 7 Monate vor Ablauf EMR stellen?
2) Soll ich Atteste einreichen, welche besagen, dass sich gesundheitszustand nicht verbessern wird?
3) Ich habe eine volle EMR als Arbeitsmarktrente erhalten.
Muß ich Arbeitsamt darüber informieren, dass ich eine EMR-Verlängerung eingereicht habe?

Dankeschön!

Experten-Antwort

Der Antrag auf Weitergewährung sollte ca. vier Monate vor dem Ende der Befristung gestellt werden. Im Weitergewährungsverfahren wird geprüft, ob Erwerbsminderung über den Zeitpunkt der Befristung hinaus besteht. Die neuen Gutachten sollten daher möglichst aktuell sein.

von
=//=

7 Monate vor Ablauf der Zeitrente sind definitiv zu früh und 3 Monate m.E. zu spät. Der Weitergewährungsantrag sollte ca. 4 - 5 Monate vorher gestellt werden. Der RV-Träger schreibt in der Regel die Rentner in diesem Zeitraum an.

Es sollten AKTUELLE ärztliche Atteste oder Befundberichte beigefügt werden.

Wenn Sie nicht arbeitslos gemeldet sind, brauchen Sie die Arbeitsagentur nicht zu unterrichten.