Verletztengeld ausgesteurt aber weiterhin AU !

von
Charly

Ein freundliches Hallo in die Forumrunde
mit einem Schrei nach Hilfe!

Mein Verletztengeld wird demnächst eingestellt obwohl ich weiterhin AU bin. Ich habe einen vollen Anspruch auf ALG1 und habe schon vor 1. Jahr einen EU Atrag gestellt(chr. Schmerzen - mehrere Reha und Therapien über BG mit Ergebnis/Gutachten = nicht heilbar!!! )

Habe aktuell noch einen Arbeitsvertrag. Bin 50 Jahre, 60% MdE - 80% SB und es werden von der BG neue Gutachten zur Verschlimmerung in Auftrag gegeben. Was kommt jetzt nach dem Verletztengeld?

Lieben Dank für eure zeitnahe Hilfe

Experten-Antwort

Hallo Charly,

wir empfehlen Ihnen, sich direkt mit Ihrem Rentenversicherungsträger in Verbindung zu setzen und nach dem Sachstand Ihres Antrags auf Erwerbsminderungsrente zu fragen.
Ob Sie Ansprüche gegenüber anderen Leistungsträgern (Berufsgenossenschaft, Agentur für Arbeit, Krankenkasse usw.) geltend machen können, können wir hier im Forum leider nicht beantworten. Bitte setzen Sie sich hierzu direkt mit den in Frage kommenden Leistungsträgern in Verbindung.

Mit freundlichen Grüßen

von
Schade

Wenn Krankengeld/Verletztengeld endet und über den EM Antrag noch nicht entschieden ist, sollte im Normalfall die Arbeitsagentur mit ALG nach der Nahtlosigkeitsregel einspringen.
Das setzt voraus dass dem Grunde nach noch Ansprüche auf ALG bestehen - aber das erfragen Sie beim Arbeitsamt.

von
Charly

Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Die RV kann mir nach telef. Kontakt aktuell keine Auskunft über den Stand geben! Punkt + sehr hilfreich ...

Das ALG1 argumentiert: keine Leistung da Arbeitsvertrag und AU geschrieben. Punkt + auch sehr hilfreich...

Wird man hier bewusst zum Anwalt gezwungen!

Lieben Dank

von
SE

Nahtlosigkeitsregelung:

Unter Nahtlosigkeitsregelung versteht man den Anspruch auf Arbeitslosengeld eines nicht nur vorübergehend Leistungsgeminderten, der keine versicherungspflichtige Beschäftigung mehr ausüben kann - somit nicht "verfügbar" ist -, bei dem aber auch verminderte Erwerbsfähigkeit (noch) nicht festgestellt wurde.
Mustervorlage für den ALG 1 - Antrag im ELO-Forum oder
im Unfallopfer-Forum

von
Charly

Vielen DAnk an alle für Eure Antworten. Leider komme ich erst heut zur Beantwortung da ich wieder ins Krankenhaus musste.

Antwort zu SE:
Leider habe ich im Moment noch keinen Nachricht der BG wann mein Verletztengeld ausläuft. Somit werde ich vom AA zurück gewiesen bis es schriftlich bestätigt wird.

Antort zur Experten:
Auf meine Nachfrage zum Stand der Bearbeitung bei der RV wurde mir mitgeteilt,
... dass für die Rentenbewilligung die Daten der Unfallrente erhoben wurden. Nach dieser Prüfung erfolgt die Bescheidsfertigung...

Wer kann mir sagen, was ich diesem Schreiben entnehmen darf?

Liebend Dank an alle.

Experten-Antwort

Hallo Charly,
Sie können dem Schreiben der Rentenversicherung genau das entnehmen, was Ihnen dort mitgeteilt wurde.
Nämlich das für die Rentenbewilligung Daten bei der Unfallrente erhoben werden und Sie anschließend einen Bescheid bekommen.
In diese Rückmeldung sollten Sie weiter bitte nichts reininterpretieren.
Selbst die Frage welche Daten bei der Unfallversicherung erhoben werden, ist aktuell unklar. Werden dort noch medizinische Unterlagen erhoben (spricht dann dafür, dass mit einer sehr zeitnahen EM-Bescheiderteilung eher nicht zu rechnen ist) oder werden dort bereits Daten zu ihrem Leistungsbezug ausgetauscht (dann könnte EM-Bescheiderteilung recht zeitnah bevorstehen)?
Ist zwar etwas unbefriedigend, aber konkrete Auskünfte zum genauen Sachstand in Ihrem Einzelfall sind über dieses Forum nicht abbildbar.

von
Charly

Vielen Dank für die schnelle Experten Antwort.

Das letzte Gutachten seitens der RV hatte ich im Juni 2019. Danach war ich wieder in der BG Klinik. Es lagen alle relevanten ärztlichen Unterlagen und Gutachten zu dieser Zeit der RV vor. Ich werde jetzt mal positiv gestimmt die Sache abwarten...

Vielen Dank an dieser Stelle an das gesamte Forum.