Verschlimmerungsantrag bei EU-Rente und Bezug von Krankengeld zurückziehen?

von
Verwirrte

Hallo!
Ich beziehe seit 2004 eine Erwerbsminderungsrente. Zunächst voll und nach einigen Jahren, nachdem ich stufenweise ins Arbeitsleben zurükgekehrt bin, halb. Ich bin 50% schwerbehindert. Unbefristet.
Seit Juli bin ich nun nach einem Rückfall krankgeschrieben. Ganz zu Anfang habe ich in meiner Verzweiflung einen Verschimmerungsantrag bei der DRV gestellt. Nun bin ich langsam am zweifeln, ob das nicht etwas verfrüht war. Hat jemand Erfahrung, was mit dem Krankengeld passiert, wenn ich den Rentenantrag nun zurückziehe?
Im März des nächsten Jahres vollende ich mein 60. Lebensjahr

von
=//=

Lassen Sie doch den Umwandlungsantrag (in volle EM-Rente) bei der DRV laufen und warten die Entscheidung ab. Weiß denn die Krankenkasse von Ihrem Renten-Antrag? Solange darüber nicht entschieden ist, muß sowieso das Krankengeld weitergezahlt werden.

Experten-Antwort

Hallo Verwirrte,

lassen Sie den Rentenantrag laufen und schauen was raus kommt.