Versicherungsältester und Berater

von
Wuschi

Hi
ich will einen Gesamtstatus meiner Altersvorsorge erarbeiten. Die Rentenversicherung gibt mir die Möglichkeit bei einer Auskunfts- und Beratungsstelle oder einem Versicherungsältesten mich beraten zu lassen.
a) Bringt das was?
b) Wie viel Vorlaufzeit muss ich für eine Beratung einrechnen?
c) Was ist bitteschön der Unterschied zwischen "Versicherungsältesten" und "Auskunfts- und Beratungsstelle?
d) Welche Unterlagen benötigen die?

Ich danke Euch. Weiterführende Tipps wilolkommen!

von
Berater

Versicherungsälteste oder auch Versichertenberater sind von der Deutschen Rentenversicherung ernannte Personen, die ehrenamtlich beratend tätig werden.
Allerdings wird über das Thema Altersvorsorge von diesem Personenkreis in der Regel nicht beraten.
Dafür müssten Sie schon einen Termin in einer Auskunfts- und Beratungsstelle der Rentenversicherung buchen und mit einem Terminvorlauf von 2-3 Monate rechnen.
Für den Termin sollten Sie dann alle Ihre Vertragsunterlagen über Ihre privat abgeschlossen Verträge (z.B. Riester, Lebensversicherung, Betriebsrente u.a.) mitbringen.
Ob das „was für Sie bringt“ werden Sie erst nach der Beratung wissen. Es wird eine Zukunftsprognose erstellt, ob Sie für das Alter ausreichend abgesichert sind. Ein individueller Ratschlag welches Versicherungsunternehmen die besten Konditionen hat erfolgt aber nicht. Diese Erkenntnisse bekommen Sie z.B. bei einer Verbraucherzentrale.

Experten-Antwort

Guten Morgen Wuschi,

ich schließe mich den Ausführungen von "Berater" an.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Forward-Darlehen: Günstige Bauzinsen sichern

Die Zinsen für Baukredite steigen wieder. Wer Haus oder Wohnung abbezahlt, kann deshalb oft schon jetzt von einer Anschlussfinanzierung profitieren.

Rente 

Rente: Extra-Beiträge lohnen 2022 besonders

Die meisten Versicherten ab 50 können sich mit freiwilligen Beiträgen Rentenpunkte kaufen. 2022 gibt es diese im Sonderangebot.

Magazin  Altersvorsorge 

Lohnt der Kauf einer Immobilie als Geldanlage noch?

Eine Immobilie erscheint vielen als sichere Geldanlage. Doch gilt das mit steigenden Preisen und Zinsen noch immer?

Altersvorsorge 

Für wen sich eine Photovoltaik-Anlage lohnt

Solarstrom selbst erzeugen und ins Netz einspeisen, dafür gibt‘s 20 Jahre lang eine feste Vergütung – ein möglicher Baustein für die Altersvorsorge....

Rente 

Millionen Rentner müssen weniger Steuern zahlen

Hat die saftige Rentenerhöhung zum Juli wirklich eine „dunkle Seite“? Massen von Rentnern würden nun Steuern zahlen müssen, war zuletzt zu lesen....