Versicherungsfall nach Rentenbeginn

von
Volker

Wie sieht die Anrechnung einer Verletztenrente auf eine volle EM-Rente aus,wenn der Versicherungsfall 2 Jahre nach beginn der EM Rentenzahlung eintritt?

von Experte/in Experten-Antwort

Grundsätzlich erfolgt in einem solchen Fall keine Anrechnung auf die Rente der gesetzlichen Rentenversicherung. Sofern die Verletztenrente aber aufgrund der Anerkennung einer Berufskrankheit gewährt wird, kann der Fall anders gelagert sein. Im Regelfall informiert die zuständige Berufsgenossenschaft den zuständigen Rentenversicherungsträger über die Feststellung Ihrer Unfallrente und erhält auch umgehend Mitteilung, ob eine Anrechnung auf die Rente erfolgt oder nicht. Zur Vermeidung von Überzahlung behält die Berufsgenossenschaft die Nachzahlung vorläufig ein.

von
alexander

Bei einem Zusammentreffen einer Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung und einer Rente aus der gesetzlichen Unfallversicherung, die auf diese Rente anzurechnen ist, kann man allgemein Folgendes sagen: es gelten bestimmte Grenzbeträge. Der Grenzbetrag richtet sich nach dem von der Berufsgenossenschaft festgestellten Jahresarbeitsverdienst, der für die Berechnung der Unfallrente maßgebend war. Übersteigt die Summe der Rente und der Leistung aus der Unfallversicherung den daraus errechneten Grenzbetrag, wird die Rente aus der Rentenversicherung um den übersteigenden Betrag gemindert.
Sobald die Unfallversicherung ihre Entscheidung mitgeteilt hat, werden Sie eine Nachricht Ihres Rentenversicherungsträgers erhalten, aus der Sie ggf. die genaue Berechnung entnehmen können.