Versicherungsjahre für Schwebirente

von
Fragender

Hallo,
ich möchte in die Schwerbehindertenrente. Ich weiss aber nicht, ob ich die 35 Versicherungsjahre voll bekomme, daher meine Fragen:
1 Frage: Wie werden die 3 Jahre für das Abitur eingerechnet ?
2 Frage: Wie werden die 4 Jahre für die Fachhochschule eingerechnet ?

von
senf-dazu

Hallo Fragender!

Zu den 35 Jahren gehören nicht nur Beitragszeiten, sondern auch Anrechungszeiten wie Schule, Fach- und Hochschule (maximale Anzahl beachten), auch Berücksichtigungszeiten für die Pflege z.B. von Kindern gehören dazu.
Wenn Sie keine Rentenauskunft aus den letzten Jahren vorliegen haben, können Sie eine solche bei der DRV anfordern oder auch über die e-Services (https://www.eservice-drv.de/SelfServiceWeb/) mit dem neuen Personalausweis direkt online abholen.
Dort können Sie nachlesen, wieviele Monate schon für diese Wartezeit berücksichtigt werden konnten.

von
Fragender

Eines habe ich vergessen:
3 Frage: Wird das Jahr Zivildienst angerechnet ?

Experten-Antwort

Hallo Fragender,
der Antwort von senf-dazu kann ich nur zustimmen.

Zu Ihrer dritten Frage:
Bei einem Zivildienst handelt es sich ebenfalls um eine Beitragszeit, welche bei der Wartezeit von 35 Jahren zu berücksichtigen ist.

Aus einer aktuellen Rentenauskunft können Sie alle wichtigen Daten entnehmen. Voraussetzung dafür ist, dass Ihr Versicherungskonto vollständig geklärt ist.

Über unsere Online-Dienste (Link dorthin: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Online-Dienste/online-dienste_node.html) können Sie sich Ihre Daten auch direkt anzeigen lassen (sofern sie sich entsprechend registriert haben) oder anfordern und per Post zukommen lassen.

Sofern Ihr Versicherungskonto noch nicht vollständig geklärt ist, empfehlen wir die Durchführung einer Kontoklärung. Dies können Sie ebenfalls über die Online-Dienste (Link: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Online-Dienste/Juli_2021/antrag_stellen.html) erledigen oder Sie vereinbaren einen Beratungstermin.
Dazu nutzen Sie bitte die folgende Telefonnummer: 0800 1000 480 00

Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

von
Fragender

Hallo,
Ich muss jetzt noch eine Frage nachschiessen: Kann man sich irgendwo in Summe die angerechneten Versicherungsjahre anzeigen lassen, oder muss man das selbst zusammen rechnen ?

von
Schade

Zitiert von: Fragender
Hallo,
Ich muss jetzt noch eine Frage nachschiessen: Kann man sich irgendwo in Summe die angerechneten Versicherungsjahre anzeigen lassen, oder muss man das selbst zusammen rechnen ?

Normalerweise hat man sich kurz vor der Rente bereits um die Klärung der Versicherungszeiten gekümmert und hat damit einen (relativ) aktuellen Feststellungsbescheid oder eine Rentenauskunft in der drinsteht ob mindestens 420 Monate (=35 Jahre) vorhanden sind.

Wer halt spät kommt, muss im Zweifel von Hand Monate zählen.....aber die kluge Frau baut einfach vor. Grins.

von
Lesen

Zitiert von: Fragender
Hallo,
Ich muss jetzt noch eine Frage nachschiessen: Kann man sich irgendwo in Summe die angerechneten Versicherungsjahre anzeigen lassen, oder muss man das selbst zusammen rechnen ?

Das steht doch in Ihrer Rentenauskunft auf die auch schon hingewiesen wurde. Fordern Sie diese einfach an.

von
Siehe hier

Zitiert von: Fragender
Hallo,
Ich muss jetzt noch eine Frage nachschiessen: Kann man sich irgendwo in Summe die angerechneten Versicherungsjahre anzeigen lassen, oder muss man das selbst zusammen rechnen ?

Hallo Fragender,
eigentlich steht das dann nachvollziehbar in der Rentenauskunft drin.

Falls Ihnen ansonsten Werte fehlen, finden Sie in den unter diesem Link eigentlich alles, was Sie so brauchen

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/Schwaben/DE/Presse-und-Fachinformationen/Experten/Zahlen-und-Tabellen/zahlen-und-tabellen_node.html

Auch in der neuesten Tabelle (die Sie dann nutzen sollten) finden Sie z.B. den Durchschnittswert von 1984 auf Seite 8

Viel Spaß beim Rechnen und alles Gute!

von
W°lfgang

Zitiert von: Fragender
Hallo,
Ich muss jetzt noch eine Frage nachschiessen: Kann man sich irgendwo in Summe die angerechneten Versicherungsjahre anzeigen lassen, oder muss man das selbst zusammen rechnen ?

Ergänzend zu den Vorbeiträgen:

Abschnitt "F: "Altersrente für schwerbehinderte Menschen" in der Rentenauskunft ...Vorsicht, ist 'ne verdammt lange halbe Seite Text ;-)

Wenn Sie Ihre Rentenauskunft in Ihren 150 Aktenordnern nicht mehr finden und auch nicht max. 7 Tage auf die angeforderte Rentenauskunft zum Selbernachlesen warten können UND nicht mehr auf dem Baum leben, können Sie via ePerso + entsprechendem Equipment noch heute Nacht in Ihr Rentenkonto bei der DRV reinschauen und alle notwendigen Informationen erhalten - ganz einfach :-)

Gruß
w.

von
W°lfgang

Zitiert von: Siehe hier
Falls Ihnen ansonsten Werte fehlen, finden Sie in den unter diesem Link eigentlich alles, was Sie so brauchen

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/Schwaben/DE/Presse-und-Fachinformationen/Experten/Zahlen-und-Tabellen/zahlen-und-tabellen_node.html

Auch in der neuesten Tabelle (die Sie dann nutzen sollten) finden Sie z.B. den Durchschnittswert von 1984 auf Seite 8

???

Ich tippe mal, er interessiert sich doch eher für den früheren PAZ-Wert ...hätten Sie dafür noch ein Link parat? ;-)

Gruß
w.

von
senf-dazu

Zitiert von: Fragender
Hallo,
Ich muss jetzt noch eine Frage nachschiessen: Kann man sich irgendwo in Summe die angerechneten Versicherungsjahre anzeigen lassen, oder muss man das selbst zusammen rechnen ?

Auch das findet sich ind er Rentenauskunft. Für jede Rentenart sind die Voraussetungen ein wenig anders und da muss differenziert zusammengerechnet werden, ob (bzw. wann) die zeitlichen Voraussetzungen erfüllt sind.
Wenn Sie jetzt kurz vor der Rente stehen, dann kam vor nicht mal 20 Jahren ein Schreiben der DRV ins Haus geflattert, in dem Sie zur Kontenklärung aufgefordert wurden.
Aber auch jetzt wäre noch Zeit, dies durchzuführen.
Wenn Sie dabei Hilfe und Tipps brauchen, gibt es vor Ort auch oft Versichertenälteste, die unterstützen können (siehe Link *Beratungsstellen* rechts).
Außerdem gibt es noch Rentenberater, die (allerdings kostenpflichtig) dabei helfen können.

Experten-Antwort

Hallo Fragender!

Wenn Sie sich weiter unsicher sind, lassen Sie sich gerne in einer unserer Beratungsstellen oder bei einem Versicherungsamt beraten. Dort kann Ihnen dann auch eine aktuelle Übersicht ausgestellt werden bzw. eine Rentenauskunft beantragt werden.

Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

Interessante Themen

Rente 

Abgaben und Steuern auf Renten: Wie viel Netto bleibt vom Brutto?

Gesetzliche Rente, Riester- oder Betriebsrente – auch bei Altersbezügen gilt: brutto ist nicht gleich netto. Die Abzüge fallen aber auch 2023 für...

Altersvorsorge 

Wie Anleger Steuern sparen können

Banken verschicken in diesen Wochen ihre Jahressteuerbescheinigungen. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Gesundheit 

Neues Notvertretungsrecht für Ehepartner

Ehepartner haben seit Anfang 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht. Was das bedeutet und warum eine Vorsorgevollmacht dennoch sinnvoll ist.

Rente 

Was für Rentner 2023 wichtig ist

Mehr Rente, Hinzuverdienst, Wohngeld, Steuer: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Rentnerinnen und Rentner.

Soziales 

So viel bekommen Sie 2023 netto mehr heraus

Fast alle Berufstätigen profitieren 2023 von Steuerentlastungen. Was in Euro und Cent zusätzlich herausspringt.