Versicherungspflicht

von
Rolf Lindner

Unterliege ich als selbstständiger Podologe der Versicherungspflicht?
Wie hoch ist der Beitrag wenn ja.
Wie hoch ist der freiwillge Beitrag wenn nein.

von
NBGFUN

Nicht zu den selbständig tätigen Krankenpflegepersonen im Sinne des § 2 Satz 1 Nr. 2 SGB VI zählen unter anderem:

Medizinische Fußpfleger (Podologen), wenn es sich bei der von ihnen ausgeübten Tätigkeit überwiegend um eine pflegerische Tätigkeit im Sinne einfacher Körperpflege oder der Kosmetik handelt und die Fußpflege somit nicht der Behandlung einer Krankheit dient. (Feststellung durch DRV über Formular V020).

Frw. Mindestbeitrag: 79,60 Euro (Antrag Formular V060)

Experten-Antwort

Ergänzend zum Beitrag von "NBGFUN" empfehle ich Ihnen die Broschüren "Selbständig – wie die Rentenversicherung Sie schützt" und "Freiwillig rentenversichert: Ihre Vorteile"

Die Broschüren können Sie auf der Internetseite http://www.deutsche-rentenversicherung.de einsehen bzw. herunterladen.

Interessante Themen

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.

Altersvorsorge 

Riester-Rente: wie auszahlen lassen?

Lebenslange Rente, Teilauszahlung oder gar alles auf einen Schlag: Läuft der Riester-Vertrag aus, gibt es mehrere Optionen zur Auszahlung.

Altersvorsorge 

Sonderausgaben: An welchen Ausgaben sich das Finanzamt beteiligt

Spenden, Riester-Beiträge und noch einiges mehr: Wer Sonderausgaben gegenüber dem Finanzamt geltend macht, senkt seine Steuerlast.