Versicherungspflicht als Selbständiger - Beiträge

von
MJ

Hallo,

ich bin in diesem Jahr als selbständiger Kursleiter versicherungspflichtig. Nun habe ich mein Einkommen für die Berechnung geschätzt und dummerweise zu hoch geschätzt. Von Seiten des Rentenversicherungsmitarbeiters wurde mir mitgeteilt, das ich Pech habe und eine Anpasse nie Rückwirkend stattfindet, selbst wenn sich zum Jahresende rausstellt, dass ich nur die Hälfte des gedachten erhalten habe. Das geht doch nicht. Auch wenn dann der Steuerbescheid vorliegt, werden wohl nur die zukünftigen Zahlungen angepasst. Kann mir jemand sagen, wo das gesetztlich festgehalten ist? Kann ich da irgendetwas machen, dass der tatschächliche Verdienst berechnet wird (der Schwankt halt von Monat zu Monat extrem).
Vielen lieben Dank im Voraus,
MJ

von
Valzuun

§ 165 Abs. 1a Satz Satz 3 SCB VI (analog zu Abs.1 Satz 8)

von
Alois

Zitiert von: MJ
Hallo,

ich bin in diesem Jahr als selbständiger Kursleiter versicherungspflichtig. Nun habe ich mein Einkommen für die Berechnung geschätzt und dummerweise zu hoch geschätzt. Von Seiten des Rentenversicherungsmitarbeiters wurde mir mitgeteilt, das ich Pech habe und eine Anpasse nie Rückwirkend stattfindet, selbst wenn sich zum Jahresende rausstellt, dass ich nur die Hälfte des gedachten erhalten habe. Das geht doch nicht. Auch wenn dann der Steuerbescheid vorliegt, werden wohl nur die zukünftigen Zahlungen angepasst. Kann mir jemand sagen, wo das gesetztlich festgehalten ist? Kann ich da irgendetwas machen, dass der tatschächliche Verdienst berechnet wird (der Schwankt halt von Monat zu Monat extrem).
Vielen lieben Dank im Voraus,
MJ

Die Schätzung wird solange zur Berechnung der Beiträge herangezogen, bis der erste Steuerbescheid nach einem Jahr selbstständiger Tätigkeit erstellt wird. Abweichungen sind hier meist der Normalfall, jedoch erfolgt keine rückwirkende Neuberechnung.

Experten-Antwort

Hallo MJ,

den Ausführungen von Valzuun und Alois schliessen wir uns an.

Interessante Themen

Rente 

Hinzuverdienstgrenze fällt: Wie Rentner davon profitieren

Frührentner dürfen von 2023 an unbegrenzt dazuverdienen. Wer davon profitiert, was das in Euro und Cent bringt – die ersten Berechnungen im Überblick.

Altersvorsorge 

So sicher ist Ihre Altersvorsorge

Versicherungen, Banken oder Arbeitgeber können pleite gehen – wie sieht es dann mit dem Ersparten oder der Betriebsrente aus? Wie sicher welche...

Soziales 

So gibt es nicht nur für Rentner mehr Wohngeld

Gut 700.000 Rentner dürften 2023 erstmals Anspruch auf Wohngeld haben. Wie viel Wohngeld es bei welcher Rente gibt.

Rente 

Rente und Pflege im Todesfall: Was Erben wissen müssen

Wer in Deutschland stirbt, hat zuvor zumeist Rente oder Leistungen der Pflegeversicherung erhalten. Für Hinterbliebene und Erben ergeben sich daraus...

Altersvorsorge 

Warum Bausparen sich wieder lohnen kann

Bausparverträge werden dank niedriger Darlehenszinsen wieder attraktiver. Richtig eingesetzt, lassen sich Tausende Euro sparen.