Versicherungsschutz bei Berufsunfähigkeitsrente

von
Kati

Seit zwei Monaten bin ich von der RV als berufsunfähig auf Dauer eingestuft § 240. Ich arbeite nicht. Wie sieht es mit meinem Versicherungsschutz aus, wenn ich durch eine weitere Erkrankung voll erwerbsgemindert werde? Muss ich von der Berufsunfähigkeitsrente noch Beiträge zahlen, oder bleibt der Versicherungsschutz erhalten?

von
???

Der Rentenbezug bzw. auch die Zurechnungszeit verlängert die 5-Jahres-Frist, so dass in der Regel die Anwartschaft erhalten bleibt. Nur in Ausnahmefällen ( Eintritt der teiweisen EM nach dem 60. Geburtstag und nur auf Zeit, 36 in 60 nur knapp erfüllt) könnte es mal passieren, dass man die Anwartschaft verliert.

Experten-Antwort

Zeiten des Bezuges einer Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit verlängern den 5-Jahres-Zeitraum und verhindern im Normalfall den Verlust der Anspruchsvoraussetzungen für eine höhere Rente wegen voller Erwerbsminderung. Ich rate Ihnen sich die Sachlage in einer Beratungsstelle in aller Ruhe und einzelfallbezogen erläutern zu lassen.