Versicherungsverlauf - Kurzbezeichnungen

von
Christo

Guten Abend,

bitte beantworten Sie mir folgende Frage:

Im Versicherungsverlauf der Deutschen Rentenversicherung werden die zurückgelegten rentenrechtlichen Zeiten jeweils mit einer Kurzbezeichnung charakterisiert - zum Beispiel "Schulausbildung", "krank / Gesundheitsmaßnahme ohne Beitragszahlung", "geringfügige nicht versicherungspflichtige Beschäftigung" oder "Pflichtbeitragszeit".

Welche Kurzbezeichnung wird für einen abgeleisteten (Jugend- oder Bundes-) Freiwilligendienst verwendet? Und welche Kurzbezeichnung wird für ein einjähriges Praktikum verwendet, bei dem der Praktikant unabhängig von der Höhe eines eventuellen Entgeltes als zur Berufsausbildung Beschäftigter gegolten hat?

Gibt es im Internet eventuell eine vollständige Übersicht über die von der Deutschen Rentenversicherung verwendeten Kurzbezeichnungen und ihre Bedeutung? Ich bin leider trotz längerer Recherche nicht fündig geworden. Für einen entsprechenden Hinweis wäre ich sehr dankbar.

Besten Dank im Voraus.

Freundliche Grüße

C.

Experten-Antwort

Hallo User Christo,

wenn Sie einen Freiwilligendienst abgeleistet haben und dafür Leistungen erhalten haben, wird dieser Zeitraum als „Pflichtbeitragszeit“ in Ihrem Versicherungsverlauf gekennzeichnet. Es liegt für diese Zeit Versicherungspflicht in allen Zweigen der gesetzlichen Sozialversicherung vor. Ansonsten können Sie nicht im Versicherungsverlauf erkennen, wann der Freiwilligendienst zurückgelegt wurde.

Die Zeit, die Sie als Praktikant zurückgelegt haben und als Auszubildender galten, ist eine versicherungspflichtige Beschäftigung. Dieser Zeitraum müsste, wenn es der Arbeitgeber richtig gemeldet hat, als „Pflichtbeitragszeit – berufliche Ausbildung“ im Versicherungsverlauf vermerkt sein. Sollte es bei Ihnen nicht so vermerkt sein, dann wenden Sie sich bitte schriftlich an Ihren zuständigen Rentenversicherungsträge und teilen ihm diesen Umstand mit. Am besten legen Sie noch Nachweise (z.B. Arbeitgeberzeugnis) bei, aus denen hervorgeht, dass Sie zur Berufsausbildung beschäftigt waren.

Es gibt keine Übersicht über die Kurzbezeichnungen. Die in Ihrem Versicherungsverlauf verwendeten Bezeichnungen sind keine Kurzbezeichnungen, sondern die ausführlichen Bezeichnungen der entsprechenden Zeiten. Wie bereits oben erwähnt, werden gewissen Zeiträume nur als Pflichtbeitragszeiten bezeichnet, angerechnet und bewertet.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.

Altersvorsorge 

BU: Die 7 schlimmsten Fallstricke

Wenn die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) nicht zahlt, ist der Ärger groß. Wie Sie schon bei Vertragsabschluss die größten Fallstricke vermeiden.