Versorgungsausgleich

von
Bruni Kluthe

Nach einer Scheidung wird ein
Versorgungsausgleich ausge-
rechnet. Der ausgerechnete
Anteil ist der dynamisch oder
konstant? Bitte E-Mail Antwort!

von
Edgar

Hallo Bruni Kluthe, ob die übertragenen Anwartschaften "dynamisch" oder "statisch" sind kommt auf die zu übertragenen Anwartschaften an ! Welche Anwartschaften wurden bei Ihnen übertragen ? Anwartschaften innerhalb der gesetzlichen Rentenversicherung sind i.d.Regel dynamisch ! Ausnahme wären Anrechte aus der Höherversicherung der gRV nach § 269 SGB 6. Diese Anrechte sind statisch und nicht dynamisch !
Anrechte aus privaten Versicherungen werden ggf. vom Familiengericht nach der sog. Barwertverordnung in dynamische Anrechte umgerechnet !

von
Schiko.,

Auch wenn ich mir nicht sicher bin was sie wirklich
meinen, trotzdem mein standpunkt.

Übertragen wird ja nach entgeltpunkten . Ab 1.7.2007
ist der rentenwert (RW.) für ein EP.( entgeltpunkt )
euro 26,27.
Werden also an den verlorenen partner 10 EP. jetzt
übertragen verlieren sie 262,70 euro rente.

Diese entgeltpunkte kann man als dynamisch betrachten,
begründe dies so:

Die empfängerin dieser 10 EP. bekommt erst rente im
jahre 2017, durch jährliche rentenanpassung von 1,2%
( dies glauben manche) beträgt der rentenwert für 1 EP.
29,42 mal 10 ein rechnerischer wert von 294,20 euro.

Dies meinten sie wahrscheinlich.
E-Mail antwort ist leider
nicht möglich.

Mit freundlichen Grüßen.

von
WestiBo

Übertragene oder begründete Rentenanwartschaften in der gRV sind regelmäßig dynamisch.
Die Dynamik bestimmt der Gesetz- bzw. Verordnungsgeber.
Dynamik in der Zeit vom 01.04.2004 - 30.06.2007 = NULL

von
Schiko.

Da haben sie natürlich auch recht. Wurde der rentenwert
per gesetz nicht erhöht,gibt
es auch keine dynamik.

Ab 1.7.2003 wurde um 1,04%
von 25,86 auf euro 26,13 er
höht.
Die nächste erhöhung galt ab
1.7.07. mit 0.54 %. Es gab
also ohne erhöhung bis 30.6.
2007 keine dynamik.

MfG.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo "Bruni Kluthe",

in der gesetzlichen Rentenversicherung wird der Ausgleichsbetrag aufgrund eines Urteils zum Versorgungsausgleich in Entgeltpunkte umgerechnet. Diese Entgeltpunkte werden bei Rentenbezug des Ausgleichsberechtigten (mit dem aktuellen Rentenwert multipliziert) in Euro umgerechnet.

Die Entgeltpunkte sind somit statisch. Dynamisch ist dagegen der aktuelle Rentenwert.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Deutsche Rentenversicherung