< content="">

versorgungsausgleich

von
lissi

hätte noch ne frage zum versorgungsausgleich:
wie wäre der fall wenn mein partner aufgrund des versorgungsausgleiches punkte übertragen von mir bekommt und später heiratet und verstierbt ohne selbst jemals eine rente erhalten zu haben.
Profietiert dann seine zweite frau von meinen punkten aufgrund der witwenrente?
Oder muss ich mich dann rechtzeitig drum kümmer dass ich meine punkte wieder zurückbekommen? Wie soll das gehen....nach der Scheidung bricht doch der kontakt ab...

Experten-Antwort

Hallo lissi,

Der Versorgungsausgleich wirkt sich grundsätzlich auch auf eine Hinterbliebenenrente aus, die aus der Versicherung des Geschiedenen an dessen neuen Ehegatten gezahlt wird. Der Versorgungsausgleich kann letztlich nur in sogenannten Härtefällen &#34;rückgängig&#34; gemacht werden. Genauere Informationen hierzu erhalten Sie wiederum in der bereits angesprochenen Broschüre:

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/nn_15182/SharedDocs/de/Inhalt/04__Formulare__Publikationen/02__info__broschueren/04__vor__der__rente/geschiedene__ausgleich__rente,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/geschiedene_ausgleich_rente

von
Schade

bezüglich des vom Experten angeführten Härteausgleichs sei noch erwähnt, dass zum 01.09.2009 ein neues &#34;Versorgungsausgleichsgesetz&#34; kommt, in dem auch dieser Härteausgleich in Teilen anders geregelt wird als bisher.

So gesehen sollten Sie nicht nur in den aktuellen Broschüren schmökern, sondern sich im Herbst um das neue Recht kümmern...

einiges bleibt wie bisher, manches ändert sich...möglicherweise profitiert eine mögliche 2. Frau dann nicht mehr...

Warten Sie den 01.09. ab.