Versorgungsausgleich Auswirkung auf EM-Rente

von
Mondblume 65

Hallo,

ich habe eine Frage und schildere im folgenden den Sachverhalt.
Ich beziehe seit 01.09.2011 eine EM-Rente.
Meine Scheidung von meinem Ex-Mann war im März 2009. Damals war noch nicht abzusehen, dass ich so schnell berentet werde, obwohl ich schon seit über einem Jahr krank war.
Damals bei der Scheidung wurde der Versorgungsausgleich vom Richter abgetrennt, weil irgendein "Punktesystem" neu berechnet werden musste. Ich muss dazu sagen, dass ich und mein Ex beide zusätzlich noch betriebliche Altersvorsorge haben.
Letztes Jahr habe ich dann in Eigeninitiative den Versorgungsausgleich beantragt.
Dieser wurde auch mittlerweile durchgeführt, das war im August 2012.
Im Beschluss des Familiengerichts steht wortwörtlich, dass die Entgeltpunkte rückwirkend auf den 31.03.2008 übertragen werden.
Da es im Endeffekt so ist, dass mir nach Berechnung Entgeltpunkte von meinem Ex übertragen werden, weil er mehr auf seinem Rentenkonto zu verzeichnen hat als ich, bekomme ich nun auch eine höhere EM-Rente.So weit so gut.
Was mich irritiert, ist, dass die Rentenerhöhung erst ab dem 01.11.2012 greift und nicht rückwirkend per 01.09.2011 (der Zeitpunkt, ab dem ich EM-Rente beziehe), zumal das Gericht beschlossen hat, dass die Punkte rückwirkend auf den 31.03.2008 übertragen werden.
Insofern müsste ich doch eine Rentennachzahlung rückwirkend per 01.09l.2011 erhalten, denn es liegt ja nicht in meinem Verschulden, dass der Versorgungsausgleich damals bei der Scheidung nicht gleich durchgeführt wurde.
Insofern hätte ich nämlich zum Zeitpunt des EM-Rentenbeginns ein höheres Punktekonto zu verzeichnen gehabt.
Wie ist hier die Rechtslage?

Für eine schnelle Antwort wäre ich sehr dankbar, weil der Rentenbescheid datiert vom 18.12.2012 ist (ich aber zu dem Zeitpunkt im Urlaub war) und mir für einen evt. Widerspruch gegen diesen Bescheid nicht mehr viel Zeit bleibt.

Vielen Dank!

von
Mondblume 65

Entschuldigung, mir ist ein Schreibfehler unterlaufen.
Die EM-Rente beziehe ich seit 01.09.2009.
Nachdem die damalige Antragstellung sich hinzog, bekam ich rückwirkend zu diesem Datum die EM-Rente zugesprochen.

von
Heinerich

Hallo Mondblume 65,

das Gericht macht den Ausgleich immer zum Ende der Ehezeit, da sich zwischenzeitlich Änderungen ergeben können, die nach der Ehezeit liegen, aber auf den Ausgleich dann keine Auswirkung haben, da ja nur die Ehezeit ausgeglichen wird.
Das bedeutet jedoch nicht, dass es eine Auswirkung auf Zahlungen, wie z.B. die Rente, direkt für die Kalendermonate ab Ende der Ehezeit gibt, da erst mit der Rechtskraft die Übertragung wirksam wird.

Erst durch die Rechtskraft der Entscheidung zum Versorgungsausgleich wird die Übertragung der Entgeltpunkte wirksam. Somit kann es erst mit dem Kalendermonat, der dem Monat der Rechtskraft folgt, zu Auswirkungen auf die Rentenzahlung kommen.

MfG

von Experte/in Experten-Antwort

Wenn wir unterstellen, dass Ihr geschiedener Ehemann noch keine Rente bezieht, dann war Ihre Rente ab dem 1. des Monats neu zu berechnen, der nach dem Monat des Eintritts der Rechtskraft des Urteils über den Versorgungsausgleich folgte. Eine Neuberechnung für die Zeit ab Rentenbeginn ist leider nicht möglich.

von
Mondblume 65

Vielen Dank für die schnellen Antworten.
Dann scheint der Rentenbescheid wohl doch richtig zu sein.
Dann bin ich wohl jetzt die Leidtragende, dass der Versorgungsausgleich damals nicht durchgeführt wurde, obwohl das nicht in meinem Verschulden lag? Denn wäre er damals normal durchgeführt worden, dann hätte ich ja von Anfang an die höhere EM-Rente bekommen.

Das finde ich persönlich nun doch tragisch bzw. nicht gerecht.
Aber was ist schon gerecht?

Mit freundlichen Grüßen

Mondblume65

von
Hilfesuchende

Hallo Mondblume...
leider ist gar nichts gerecht in diesen Fällen. Wie sie meinem Beitrag entnehmen können ist es bei mir so das ich dadurch das ich Kinder habe und mein Mann in Strafhaft saß nun so das ich durch die Scheidung weniger Rente bekomme.
Er war im Knast ich habe die Kinder erzogen und als Dank wird mir jetzt Geld abgezogen, da er ja nicht gearbeitet hat.
In diesem System gibt es wohl leider keine Gerechigkeit.