Versorgungsausgleich Auszahlung

von
Leinhos

Sg D+H,
meine Ex und ich wir lassen uns einvernehmlich scheiden. Sie geht in ihre mexikanische Heimat zurück und möchte lieber eine sofortige Einmalzahlung statt der monatlichen Rentenzahlung im Alter. Gibt es die Möglichkeit, sich entsprechend zu vereinbaren? Und: wie errechnet man einen fairen Betrag für diese Einmalzahlung?
Vielen Dank und mfG

Leinhos

von
Mitleser

Zitiert von: Leinhos

Sg D+H,
meine Ex und ich wir lassen uns einvernehmlich scheiden. Sie geht in ihre mexikanische Heimat zurück und möchte lieber eine sofortige Einmalzahlung statt der monatlichen Rentenzahlung im Alter. Gibt es die Möglichkeit, sich entsprechend zu vereinbaren? Und: wie errechnet man einen fairen Betrag für diese Einmalzahlung?
Vielen Dank und mfG

Leinhos

Fragen Sie Ihren Rechtsanwalt über die Möglichkeit des Ausschlusses des Versorgungsausgleichs. Dieser wird Ihnen entsprechende Wege (z.B. Notar) und den Umfang Ihres Dispositionsrecht erläutern.

Ferner muß das Familiengericht dem Ausschluss zustimmen (nach bestandener Wirksamkeitskontrolle und Ausübungskontrolle), denn eine einseitige Entlastung ist nichtig...

Da das m.E. kein geeignetes Thema für ein Rentenforum ist, sondern eher zur Rechtsberatung ausufern würde, mache ich an dieser Stelle Schluß.

Experten-Antwort

Der vorgehende Hinweis ist richtig. Das Familiengericht wird insbesondere auf eine ausreichende Absicherung im Alter achten.
Wird der Versorgungsausgleich durchgeführt, ist eine Einmalzahlung für Anwartschaften in Rentenversicherung nicht möglich. Die übertragenen Rentenanwartschaften werden dann Teil der gesamten Rentenanwartschaften und teilen deren Schicksal.
Ist dabei eine Beitragserstattung wegen Auslandswohnsitz möglich, werden entsprechende Beitragsanteile aus dem Versorgungsausgleich ermittelt.