Versorgungsausgleich bei 2 Beamten

von
BM1508

Meine Frage zu unserer gestern erfolgten Scheidung:

Mein Ex und ich sind beide Beamte und haben daher Anspruch auf Versorgung. Nun soll ich aber im Rahmen des Versorgungsausgleiches Rentenanwartschaften bei der DRV begründet bekommen, aus denen ich aber wegen fehlender Wartezeit niemals oder frühestens mit 67 eine Rente bekomme. Als Schwerbehinderte kann ich jedoch bereits mit 60 in Pension gehen, aber ohne die Gutschrift kann ich mir das nicht leisten.

Besteht denn tatsächlich keine Möglichkeit, die Anwartschaften direkt beim Versorgungsträger, der in unserem Fall auch noch der gleiche ist, zu trennen?

Mit freundlichen Grüßen

von
Wolfgang

Hallo BM1508,

> Besteht denn tatsächlich keine Möglichkeit, die Anwartschaften direkt beim Versorgungsträger, der in unserem Fall auch noch der gleiche ist, zu trennen?

selbst wenn Sie nach neuem Scheidungsrecht geschieden worden wären, ist das bei Beamtenversorgung auf Länderebene und abwärts so eine Sache.

Grundsätzlich soll zwar in den System ausgeglichen werden - bei Beamten kommt's auf die Landesregelungen an, die sind eben unterschiedlich (einige Länder - und damit auch die Kommunen - sehen die Teilungen innerhalb vor, andere nicht).

Fragen Sie ggf. Ihren Anwalt nochmal, was da aktuell für Sie gelten könnte.

Nach altem Recht, teilweise auch nach neuem, ist es leider so, dass die Rentenversicherung die Auffangstation für die nicht in den Versorgungssystemen auszugleichenden Anwartschaften ist/bleibt. Und dann diese Ansprüche nur nach den eigenen Regeln beansprucht werden können - bei jüngeren 'Versicherten' eben erst mit 67. Der Gesetzgeber hat es so gewollt - ob er sich immer über den praktikablen Sinn im Klaren ist ...

Gruß
w.

von
BM1508

Ich wurde dummerweise nicht von einem Anwalt vertreten, weil wir gleich nach der Trennung beim Notar schon alles (bis eben auf den VAG!) vereinbart hatten.

Wir sind beide bayrische Anstaltsbeamte, vielleicht hilft das weiter

Experten-Antwort

Da Sie nach altem Scheidungsrecht geschieden wurden, besteht keine Möglichkeit dieses zu umgehen. Sie erhalten den Bonus bei der Auszahlung der Regelaltergrente.