Versorgungsausgleich bei voller Erwerbsunfähigkeitsrente

von
Teinach

Hallo,

1.
erfolgt auch bei einer vollen Erwerbsunfähigkeitsrente ein Versorgungsausgleich im Zuge der Scheidung und bekommt die Bezieherin diesen Mehrbetrag sofort oder erst mit erreichen des Rentenalters ?

2.
macht ein Ausgleich überhaupt Sinn, da der Gehaltsunterschied VOR der EU-Rente nur ca. 1000€ brutto betragen hatte ?

Die Fakten:
Seit 2008 verheiratet, die Frau mittleren Alters wurde im gleichen Jahr noch vor der Heirat rückwirkend ab 2007 erwerbsunfähig verrentet. Rente wurde 3x verlängert und demnächst wohl auch dauerhaft gewährt. Mann arbeitet voll. Scheidung wird Anfang 2014 erfolgen.

Experten-Antwort

Auch bei bereits laufendem Rentenbezug erfolgt grundsätzlich die Durchführung eines Versorgungsausgleiches, der sich nach Eintritt der Rechtskraft des Urteiles des Amtsgerichtes auf die laufende Rentenzahlung(en) auswirkt.

Bezüglich der höhe der zu übertragenen Antwartschaften kommt es nicht allein auf (das letzte) rentenversicherungspflichtige Entgelt an, sondern die Rentenanwartschaften, die von den zu scheidenden Eheleuten im maßgeblichen Zeitraum erwirtschaftet haben. In welcher Höhe die daraufhin zu übertragenden Anwartschaften ausfallen werden, bleibt abzuwarten.