Versorgungsausgleich Betriebsrente

von
Marion

Hallo,

beim Versorgungsausgleich einer Betriebsrente wurde bereits festgelegt, dass der zahlende Versorgungsträger eine externe Teilung bestimmt. Auch der Ausgleichsverpflichtende hat bereits einen Versorgungsträger an das Gericht kommuniziert. Dies ging bereits alles über das Gericht. Der Ausgleichsverpflichtende (62 Jahre) hat den Arbeitgeber,von der er die Betriebsrente erhält, verlassen und möchte den Ausgleich plötzlich gesetzlich geregelt haben. Geht das überhaupt?

Danke Marion

von
Antwort

Da ist das Forum der DRV.
Für Fragen zur Betriebsrente wenden Sie sich an das zuständige Versorgungsamt.

von
Meine Meinung

Hallo.
Ich denke.
Betriebrenten werden zeitratierlich aufgeteilt.
Das wird mit einer Hochrechnung bis zum Renteneintritt gemacht.
Wenn jetzt nicht mehr eingezahlt wird ändert sich die Höhe der erreichbaren Betriebsrente. Ich denke wenn die Änderung groß genug ist kann das abgeändert werden.

von
W°lfgang

Hallo Marion,

wen der Beschluss vorliegt, ist das 'Gesetz', wie der VA für die Betriebsrente umzusetzen war/erfolgt ist.

Alles andere wäre Wunschdenken des EX, von dem getroffenen Beschluss abweichen zu wollen und eine 'Neuregelung' anzustreben. Dafür muss ER sich in erster Linie mit dem Amtsgericht i. V. setzten.

Bevor Sie nicht vom Gericht Post bekommen zwecks irgendwelcher Stellungnahmen zu Anträgen der Gegenseite, brauchen Sie sich mit der Sache gar nicht weiter beschäftigen.

Gruß
w.

PS: > von @Antwort: Für Fragen zur Betriebsrente wenden Sie sich an das zuständige Versorgungsamt.

Ohh, ein hirnbefreiter – pardon, gesetzesunkundiger - Komiker ... ;-)

Experten-Antwort

Hallo Marion,

leider ist es mir im Rahmen dieses Forums zur Alterssicherung und Rentenversicherung nicht möglich, Fragen zum Versorgungsausgleichsrecht außerhalb der gesetzlichen Rentenversicherung zu beantworten. Insoweit kann ich Sie hier nur an einen Fachanwalt für Familienrecht bzw. Ihren, die Scheidung betreuenden Rechtsanwalt verweisen.

von
Komisch

Komisch, dass der komische Wolfgang mit seinen Beleidigungen hier ohne Löschung durchkommt.
Seine befremdlichen Texte mit irrwitzigen Satzzeichen sind echt schwer zu ertragen.
Bei uns in der Behörde nennen wir die Stelle für die Zusatzversorgung auch mal scherzhaft "Versorgungsamt". Das hätte bei Wolle aber Nachdenken erfordert....

von
Anti-Wolle

Zitiert von: Komisch
Komisch, dass der komische Wolfgang mit seinen Beleidigungen hier ohne Löschung durchkommt.
Seine befremdlichen Texte mit irrwitzigen Satzzeichen sind echt schwer zu ertragen.
Bei uns in der Behörde nennen wir die Stelle für die Zusatzversorgung auch mal scherzhaft "Versorgungsamt". Das hätte bei Wolle aber Nachdenken erfordert....

Das kann man bei diesem Egozentriker nicht verlangen. Hat seine Ex-Frau vermutlich schon erkannt. Wird sich aber aufgrund seines Alters von Natur aus bald regeln.

von
W°lfgang

Zitiert von: Komisch
Bei uns in der Behörde nennen wir die Stelle für die Zusatzversorgung auch mal scherzhaft "Versorgungsamt".

Hmm ...wie Sie auf diese Begrifflichkeit überhaupt kommen, erschließt sich mir wirklich nicht/nicht mal im Scherz. Das 'klassische' Versorgungsamt ist im alten Sprachgebrauch immer noch das (frühere) Versorgungsamt auf Landesebene (mit heute schön fabulierten Begriffen in der Landesverwaltung), das die _Schwerbehinderteneigenschaft_ prüft/feststellt. Hat also mit den 'Hunderten' verschiedenen Zusatzversorgungen in D rein gar nichts zu.

Vielleicht ist das im ländlichen Raum so nicht bekannt, wo es nur einen Zusatzversorgungsträger gibt/niemals ein Schwerbehindertenausweis ausgestellt worden, und in dem die 3-4 Beschäftigten _immer_ zwangsversichert waren/sind ...dann dürfen Sie das für die Behörden-Forest-Gumps vor Ort auch gerne scherzhaft weiter verwenden – da nehme ich gern Ihre Kritik an ;-)

Gruß
w.

von
Marion

Ich sag: "Danke W°lfgang!"

Interessante Themen

Rente 

Bürgergeld: Rente und Altersvorsorge

Das Bürgergeld bringt in Sachen Altersvorsorge und Renteneintritt deutlich günstigere Regelungen als zuvor Hartz 4. Ein Überblick.

Rente 

Abgaben und Steuern auf Renten: Wie viel Netto bleibt vom Brutto?

Gesetzliche Rente, Riester- oder Betriebsrente – auch bei Altersbezügen gilt: brutto ist nicht gleich netto. Die Abzüge fallen aber auch 2023 für...

Altersvorsorge 

Wie Anleger Steuern sparen können

Banken verschicken in diesen Wochen ihre Jahressteuerbescheinigungen. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Gesundheit 

Neues Notvertretungsrecht für Ehepartner

Ehepartner haben seit Anfang 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht. Was das bedeutet und warum eine Vorsorgevollmacht dennoch sinnvoll ist.

Rente 

Was für Rentner 2023 wichtig ist

Mehr Rente, Hinzuverdienst, Wohngeld, Steuer: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Rentnerinnen und Rentner.