Versorgungsausgleich ohne eigene Rentenanwartschaft

von
pewag

Hallo, meine Frage:
wird ein Versorgungsausgleich durchgefuehrt, wenn beide Ehepartner in der Ehezeit keine Renten-Beitraege gezahlt haben (im aussereuropaeischen Ausland), und nur einer der Partner vor der Ehe Anwartschaften erworben hat? Keine Vermoegenswerte.

von
F U N

Ein Versorgungsausgleich kann nur durchgeführt werden, wenn Rentenanwartschaften in der gesetzl. Rente, Pensionsansprüche (Beamter), Versorgungseinrichtung (Ärzte, Apotheker etc.) und/oder durch privatrechtliche Altersvorsorgeverträge (Lebensversicherungen etc.) in der Ehezeit vorliegen. Hierüber entscheidet das Familiengericht.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo "pewag",

bei einem Versorgungsausgleich werden die in der Ehezeit erworbenen Anrechte auf eine Versorgung zwischen den Ehepartner ausgeglichen. Anrechte sind im In- oder Ausland bestehende Anwartschaften auf Versorgungen und Ansprüche auf laufende Versorgungen, insbesondere aus der gesetzlichen Rentenversicherung, aus anderen Regelsicherungssystemen wie der Beamtenversorgung oder der berufsständischen Versorgung, aus der betrieblichen Altersversorgung oder aus der privaten Alters- und Invaliditätsvorsorge.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Deutsche Rentenversicherung

von
pewag

Danke fuer die Antworten.
Heisst das, wenn "in der Ehezeit erworbene Anwartschaften" n i c h t vorliegen, ein Versorgungsausgleich nicht vorgenommen wird, der ein Renten-Konten aufteilt?

In dem speziellen Fall: Ein Partner hat nie renten-pflichtig gearbeitet (Auslaender), der andere (deutsch) hat Anwartschaften aus vor-ehelicher Zeit, aber waehrend der Ehe keine rentenpflichtige Taetigkeit in Deutschland ausgeuebt.
Die Ehe ist im aussereuropaeischen Ausland geschlossen und soll dort geschieden werden.