< content="">

Versorgungsausgleich und Rente wegen SB

von
Hans

Hallo,
meine Scheidung steht demnächst an und damit auch der Versorgungsausgleich. Da ich viele Jahre selbständig war, werde ich nach Recherchen Entgeltpunkte und Monate meiner Frau erhalten, die mich dann definitiv in die Lage versetzen, ab August nächsten Jahres in die Altersrente für SB zu gehen. Kann man den Versorgungsausgleich beschleunigen oder wie lange dauert dieser überhaupt. Oder kann ich auch gegebenenfalls den Antrag auf Altersrente wegen SB stellen in der Erwartung, dass der Versorgungsausgleich dann mit erledigt wird? Ohne die Zurechnung von meiner Frau reichen meine Monate bis August nicht für den Anspruch auf diese Rente.
Gruß
Hans

Experten-Antwort

Hallo Hans,

der Versorgungsausgleich ist eine Entscheidung des Familiengerichts im Rahmen des Scheidungsverfahrens. Die Dauer des Verfahrens kann von der Rentenversicherung nicht beeinflusst werden. Sofern Sie die Wartezeit für die Altersrente wegen Schwerbehinderung nur mit den durch VAG übertragenen Wartezeitmonaten erfüllen, ist die Wartezeit erst mit der Rechtskraft des gerichtlichen VAG-Beschlusses erfüllt - erst ab dem Folgemonat könnte die entsprechende Rente gezahlt werden.