Versorgungsausgleich zurück

von
Geschiedener

Ich bin geschieden und musste beim Versorgungsausgleich meiner damaligen Frau Punkte abgeben. Da mir nicht bekannt ist wo meine Geschiedene jetzt wohnt bzw. ob diese noch lebt möchte ich Folgendes wissen.
Falls sie stirbt und keine 3 Jahre eine Rente bezogen hat, werde ich dann von der Rentenversicherung von Amts wegen darauf hingewiesen dass ich den Versorgungsausgleich auf Antrag zurück bekommen kann?

Experten-Antwort

Hallo Geschiedener,

erfährt der für Sie zuständige Rentenversicherungsträger vom Tod Ihrer Geschiedenen, so muss er Sie hierüber und über die Möglichkeit einer Antragstellung auf Anpassung informieren.
Die Meldung erhält Ihr Rentenversicherungsträger in der Regel über den Rentenversicherungsträger der verstorbenen Person, sobald diese Kenntnis über den Tod erhalten.

Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

Interessante Themen

Rente 

Wer 2022 in Rente gehen kann

2022 winkt dem Jahrgang 1956 die Rente. Aber auch Jüngere können unter bestimmten Voraussetzungen in den Ruhestand gehen. Was für wen gilt.

Rente 

Rentenbesteuerung: Wer wie von der Reform profitiert

Die neue Bundesregierung will die Rentenbesteuerung neu regeln. Was bringt das konkret? Die ersten Modellrechnungen.

Soziales 

Krankenversicherung und Pflege: Was sich 2022 ändert

Für Arbeitnehmer, Eltern, Pflegende und Behinderte: die wichtigsten Neuerungen in der Kranken- und der Pflegeversicherung.

Altersvorsorge 

Baufinanzierung: Die 7 wichtigsten Fragen und Antworten

Von Annuität bis Zinssatz: Wie funktioniert eigentlich ein Baukredit? Eine Schnelleinstieg für angehende Häuslebauer.

Altersvorsorge 

Selbstständige: Altersvorsorge pfändungssicher machen

Selbständige können von 2022 an mehr Geld pfändungssicher fürs Alter sparen. Dafür müssen sie aber handeln.