Versorgungszusage von 1962

von
Hans

Meine Schwiegermutter bekommt aufgrund einer Versorgungszusage seit 1985 eine Witwenrente von 30,68€ mtl. Dieser Betrag wurde bereits in der Urkunde von 1962 im Fall des Todes des Anspruchstellers (Ehemann) festgelegt und ist nie angepaßt worden. Die Firma argumentiert, es handele sich um eine freiwillige Leistung und eine Anpassung sei nicht vorgesehen. Außerdem würde der §16 Rentenanpassungsgesetz hier nicht zutreffen. Wie ist hier bei dem doch kleinen Betrag und in Anbetracht des Alters der Dame (85 Jahre) vorzugehen?
Danke für Ihre Mühe.
Hans

von
Falsches Forum

Dies ist ein Forum der deutschen Rentenversicherung.

von
Hans

Danke für die schnelle Antwort.
Können Sie mir den link zum richtigen Forum nennen?
Danke für Ihre Mühe
Hans

Experten-Antwort

Lassen Sie sich von der Firma die Rechtsgrundlage geben und versuchen Sie dies bei der Gewerkschaft oder bei einem Sozialverband zu klären Weitere Hilfen können Sie hier ersehen:
http://www.bav-plattform.de