Verspäteter Widerspruch gegen Rentenbescheid

von
old one

Hallo,

bin seit 1.9.2007 in Rente - Schwerbehinderten-Verfahren lief bis 11.08. Durch Beeinträchtigung konnte ich die Einzelheiten des Bescheides nicht richtig prüfen. Jetzt habe ich einen gravierenden Fehler entdeckt. Der Bescheid ist leider vom 8.12.08.Somit ist die Widerspruchsfrist abgelaufen. Ist es möglich, trotzdem eine neue Überprüfung einzuleiten oder muss ich damit bis zum nächsten Rentenbescheid warten?

von
Zauber-Bombo

Sie können auch nach Ablauf der Widerspruchsfrist einen Antrag auf Überprüfung stellen und neue Unterlagen vorlegen.

von
Hase

Überprüfungsanträge sind im Sozialrecht Jederzeit möglich siehe § 44 SGB X. Sie wirken jedoch nur 4 Jahre zurück. Z.B. heute gestellt ab 01.01.2005.

von
old one

Vielen Dank für die Auskunft....

Experten-Antwort

Gemäß § 44 des Sozialgesetzbuches Band X hat die Rentenversicherung den ergangenen Rentenbescheid auf Ihren Antrag zu überprüfen und zurückzunehmen, soweit sich ergeben sollte, dass bei Erlaß dieses Bescheids
1. das Recht unrichtig angewandt oder von einem unrichtigen Sachverhalt ausgegangen worden ist
und
2. deshalb Sozialleistungen zu Unrecht nicht erbracht worden sind.

Sie sollten daher mit einem Überprüfungsantrag Unterlagen vorlegen können, aus denen sich ergibt, dass der ergangene Bescheid von Beginn an fehlerhaft (rechtswidrig) war.

Soweit hiernach ein Bescheid gem. § 44 SGB X für die Vergangenheit zurückzunehmen und durch einen neuen Bescheid zu ersetzen ist, dürfen Leistungen für längstens 4 Jahr rückwirkend nachgezahlt werden.

von
old one

Besten Dank für diese ausführliche Auskunft.....