verstehe diesen Satz nicht (französ. Rentenbescheid)

von
Orsa

"La somme due pour la periode du 1.1.2000 aus 1.1.2001 est de Mais vous avez deja percu aupres d'un autre organisme"

Vielen Dank.

von
Renten-Fachmann

Suchen Sie im Branchen-Buch auf den gelben Seiten einen Dolmetscher,lassen diesen Satz oder den ganzen Bescheid ins Deutsche übersetzen und stellen Sie die Frage erneut mit der deutschen Übersetzung. Vielleicht erhalten Sie dann eine Antwort, und sei es nur der gute Rat, sich an den französischen Rentenversicherungsträger zu wenden.

von
oh la la

Es wurde von anderer Stelle ein Erstattungsanspruch geltend gemacht!

von
Aha

Bitten Sie Ihren deutschen Rententräger als 'Verbindungsstelle Ausland' (regional: DRV Rheinland-Pfalz sonst DRV Bund oder DRV KBS) um Hilfe!

von
Mon Amour

Wieso können Sie kein Französich? Unerhört, diese Techniklücke!

von
Orsa

Vielen Dank für die Beiträge.

Laut amtlicher Übersetzung heißt es: "sie haben bereits von einer anderen Behörde erhalten"

doch ich denke es müsste heißen "für sie hat bereits eine andere Behörde erhalten".

@oh la la
passt meine Version nicht zu ihrem Beitrag?

von
Europa

Können Sie libanesisch?

von
Renten-Fach Fachmann

Sie sind der Beste.

von
Multikulti

Die deutschen Rentenversicherungsträger verfügen über hervorragende Dolmetscher . Wenden Sie sich am besten an die für Sie zuständige Auskunfts- und Beratungsstelle. Da wird Ihnen sicherlich geholfen.

von
Multikulti

Zusatz: Es geht ja nicht nur um das Französische sondern um die Sache.

von
Schade

Da werden ja tolle Erwartungshaltungen geweckt.
Man geht einfach mit einem fremdspachigen Schreiben einer ausländischen Rentenbehörde zur deutschen Rentenberatung und dort hilft man schnell und unbürokratisch.

Da habe ich meine Zweifel, dass wir in D auch noch diesen Service bieten sollen/ müssen....
Heute kommt ein französischer Vorgang, morgen ein türkischer, dann ein polnischer und nächste Woche hat einer ein Schreiben aus Indien....

von
Preußischer Oberst

Poltern Sie hier nicht herum!
Selbstverständlich ist der deutsche verbeamtete Biofäulling in der Lage, und meist auch willig, ein amtliches Schriftstück aus dem französischen zu übersetzen. Wo kämen wir denn dahin, wenn diese überzahlte Kaste diese Handreichung auch nicht mehr zu leisten gewillt ist?

von
Stuffz

Jawolllllllllllllll Herr Oberst!

Richtig so!

Ein Öttinger kann doch noch kein Sommer sein oder so.

von
Bamter

Es geht immer und nur um die Sache.Was sonst?

von
Behörde

Ich denke das es in jeder Behörde auch ein paar junge motivierte Kollegen gibt, die auch denken können.Und die werden sicher eine Möglichkeit finden auch mit einem nicht deutschsprachigen Dokument etwas anzufangen.Wenn man jemanden helfen will,dann ist vieles möglich.Nur manche wollen doch gar nicht.

von
Bamter

Das ist eine typische falsche Volksmeinung über eine Behörde und deren fleißigen deutschen Beamtenameisen.Ein deutscher Beamter gibt alles!Bis zum bitteren Ende!

von
Behörde

Besonders dumme Menschen denken, das in Behörden nur Beamte tätig sind.Das ist natürlich völliger Unsinn.Es gibt bei der DRV,in Städten und Gemeinden,genug Angestellte.

Und wie ich bereits eben gsagt habe,wenn man nicht das Pech hat an einen 58 jährigen mit 50 %Schwerbehinderung zu geraten,der total verbittert in seinem Büro sitzt und nur wartet das er 60 wird,dann wird einem ganz sicher auch mit einem Schreiben eines ausländischen Trägers geholfen.

von
Bamter

Ein Angestellter natürlich auch!

Aber!? Warum soll der 58 jährige mit 50 % verbittert sein?Es gibt nix lustigeres als Bamter oder Angestellter zu sein in der Behörde.

von
Schade

ich bitte alle sich nicht aufzuregen!
Ich habe in meinem Beitrag nur dem Beitrag von Multikulti widersprochen, der aussagte, man müsse nur zur Beratung gehen und schon übersetzt die DRV mit hervorragenden Dolmetschern.

Unwidersprochen ist, dass in vielen Behörden in solchen Fällen freundlich flexibel geholfen wird. Aber das ist kein "Rechtsanspruch" sondern Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der einzelnen Mitarbeiter. Und das hängt weder vom Alter (jung oder alt) noch vom Status (verbeamtet oder nicht) ab!

Zu bedenken bleibt aber, dass eben das normale Schulenglich oder -französisch oft nicht ausreicht um Verwaltungstexte zu verstehen. Und dann scheitert selbst der hilfsbereiteste Bedienstete....

von
Beamter

warum so kompliziert, bitten sie den Franzrentenmann doch um eine deutsche Übersetzung :-))