Vertrauensschutz 2003 Jg. 1951

von
Eberhard

Ich (männl., Jg. 1951)habe Ende 2003 im Rahmen der damaligen Vertrauensschutzregelung einen Alterteilzeit-Vertrag über 2 Jahre (bei Renteneintritt mit 60 J.)mit meinem Arbeitgeber abgeschlossen.
1.) Kann ich diesen ATZ-Vertrag jetzt inhaltlich ändern, z. B. die Laufzeit auf 4 Jahre ändern, um mit 62 in Rente zu gehen, ohne dass der Vertrauensschutz verloren geht?
2.) Oder kann ich ggf. vor die Passiv-Phase der ATZ 1/2 Jahr Vollzeittätigkeit einschieben?
3.) Oder kann ich 2009 stattdessen einen neuen ATZ-Vertrag abschließen, auf meinen Vertrauensschutz 2003 verzichten und dann mit genau 63 Jahren in Rente gehen?

Experten-Antwort

Für den Vertrauensschutz kommt es allein darauf an, dass der Vertrag am 01.01.2004 wirksam bestand. Was danach mit dem Vertrag passiert (Änderung, Aufhebung ...) oder wann genau Sie später in Rente gehen wollen, ist egal. Aber natürlich müssen Sie zum gewünschten Rentenbeginn auch die übrigen Voraussetzungen für die jeweilige Altersrente erfüllen - sofern Sie sich in dieser Hinsicht unsicher sind, würde ich eine persönliche Beratung in einer Auskunfts- und Beratungsstelle der DRV empfehlen (Adressen finden Sie in der linken Navigationsleiste).