Vertrauensschutz

von
Martha

Muss man für den Vertrauensschutz für vor 1961 Geborene ebenfalls ein Formular, ähnlich wie R 240, ausfüllen ?

von Experte/in Experten-Antwort

Nur wenn Sie bis zum 31.12.1954 geboren sind wird der VD R 240 benötigt.

von
Martha

Danke, was ist mit dem "Berufsschutz" der vor 1961 Geborenen, wird der von Amts wegen berücksichtigt ?
Kann er dann nicht auch mal "übersehen" werden ?

von Experte/in Experten-Antwort

Grundsätzlich wird der Berufsschutz von amtswegen geprüft.

von
Schade

dass überall wo gearbeitet wird auch mal Fehler vorkommen können, sollte wohl klar sein.

Da würde auch das super perfekt ausgearbeitete "Vertrauensschutzformular" nicht zu 100% schützen - auch das kann
a) falsch ausgefüllt sein und
b) fehlerhaft bearbeitet werden.

von
Rosanna

Der Berufsschutz für vor dem 02.01.1961 geborene Versicherte kann gar nicht übersehen werden, da dem Rentenantrag (für EM-Rente!) eine Anlage beizufügen ist, woraus der berufliche Werdegang (Lehre, Anlernzeit, ungelernte Tätigkeiten, weshalb erfolgte die Aufgabe einer Tätigkeit etc.) hervorgeht. Diese sollte auch immer genau und vollständig ausgefüllt werden.

Und dass ggfls. Berufsschutz zu klären ist, geht ja aus dem Geburtsdatum hervor.

Bei den Vertrauensschutzregelungen für eine vorzeitige Altersrente sollten möglichst bereits bei Antragstellung die entsprechenden Nachweise beigefügt werden (z.B. Schwerbeh. Ausweis, ATZ-Vertrag etc.), die im Fragebogen für die entspr. Altersrente aufgeführt sind. Dies erleichtert und beschleunigt auch die Antragsbearbeitung.

von
werni

ich habe vor, ein halbes Jahr
vor der Regelaltersgr. in Rente
zu gehen, Jahrg.Juli 44,
muss ich da auch so ein
Formular ausfüllen ?
Danke im voraus

von Experte/in Experten-Antwort

Bei jeder Altersrente vor der Regelaltersrente und Jahrgang vor 01.01.1955 geboren muß der VD R 240 immer ausgefüllt werden.