Vertrauensschutzregelung Jahrgang 1951 erwerbsgemindert

von
Anne

Hallo, bin Jahrgang 1951, war zum 01.01.2004 arbeitslos und beziehe seit dem 01.05.2006 Rente wegen teilweiser Erwersminderung (50%). Meine Frage: 1.Ab wann kann ich die volle Altersrente ohne Abschlag erhalten?

Experten-Antwort

Bitte fordern Sie die gewünschte Auskunft bei Ihrem zuständigen Rentenversicherungsträger an. Das Formular R240 sollten Sie vollständig ausgefüllt beifügen.

Eine Kopie des Schwerbehindertenausweises (sofern vorhanden) sollten Sie ebenfalls beifügen.

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein
/de/Inhalt/5_Services
/04_formulare_und_antraege/_pdf/R0240.pdf?__blob
=publicationFile&v=12

Interessante Themen

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.

Altersvorsorge 

Riester-Rente: wie auszahlen lassen?

Lebenslange Rente, Teilauszahlung oder gar alles auf einen Schlag: Läuft der Riester-Vertrag aus, gibt es mehrere Optionen zur Auszahlung.

Altersvorsorge 

Sonderausgaben: An welchen Ausgaben sich das Finanzamt beteiligt

Spenden, Riester-Beiträge und noch einiges mehr: Wer Sonderausgaben gegenüber dem Finanzamt geltend macht, senkt seine Steuerlast.