Verweis ?

von
Realist

Sie haben mein vollstes Mitgefühl, @m.h.!

Sie sollten eventuell einen neuen Rentenantrag stellen und versuchen glaubwürdig darzulegen, dass Sie für eine Telefonistentätigkeit ungeeignet sind. (Sollte das tatsächlich zutreffen!)

Es ist nämlich niemals völlig ausgeschlossen, dass ein anderer Sachbearbeiter/Richter den Sachverhalt anders beurteilt, als sein(e) Berufskollegen. Allerdings scheint es aber auch oft so zu sein, dass einmal getroffene Gerichtsentscheidungen von den anderen Senaten des selben Gerichts fast wortgetreu in den Folge-Urteilen übernommen werden.

Das beste Beispiel hat vor einigen Jahren das LSG Bayern geliefert. Jahrelang wurden Verweisungen von Facharbeitern auf Telefonistentätigkeiten für unzumutbar gehalten. Bis eines Tages ein Richter, unter Berufung auf das LSG Hessen, anders entschieden hat. Seitdem haben sich seine bayerischen Berufskollegen dieser neuen Rechtsauffassung angeschlossen. Es ist also offensichtlich nicht egal, in welchem Bundesland man wohnt und welcher Richter gerade zuständig ist!

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

PS.: Ich bin übrigens selbst berufsunfähig und wurde auf die abenteuerlichsten Berufe verwiesen. Doch durch die tatkräftige Unterstützung des SoVD und einer kompetenten Richterin kam ich dann doch noch zu meiner BU-Rente!