Verzicht auf Versorgungsausgleich

von
JulieB

Hallo,

kann ich als Frau, der in einem rechtskräftigen Scheidungsurteil ein Versorgungsausgleich zugesprochen ist, auf diesen verzichten, oder gegen einen entsprechenden Gegenwert (z. B. eine Haushälfte) tauschen? Der Versorgungsfall tritt erst im Jahr 2020 ein.
Welche Möglichkeiten gibt es den Versorgungsausgleich, der in einem rechtskräftigen Scheidungsurteil festgelegt ist, zu verändern?

MfG,JulieB

von
Unbekannt

Hallo,

Sie müssten beim Familiengericht eine Abänderung des Versorgungsausgleiches beantragen. Die Rentenverischerung kann folgt immer nur der Entscheidung des Gerichtes.

Fragen Sie am Besten Ihren Scheidungsanwalt.

Experten-Antwort

Sobald das Scheidungsurteil rechtskräftig ist, kann zu einem späteren Zeitpunkt nicht mehr auf den Versorgungsausgleich verzichtet werden. Eine Abänderung der Entscheidung ist demnach nicht mehr möglich.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.