Verzicht auf Versorgungsausgleich

von
JulieB

Hallo,

kann ich als Frau, der in einem rechtskräftigen Scheidungsurteil ein Versorgungsausgleich zugesprochen ist, auf diesen verzichten, oder gegen einen entsprechenden Gegenwert (z. B. eine Haushälfte) tauschen? Der Versorgungsfall tritt erst im Jahr 2020 ein.
Welche Möglichkeiten gibt es den Versorgungsausgleich, der in einem rechtskräftigen Scheidungsurteil festgelegt ist, zu verändern?

MfG,JulieB

von
Unbekannt

Hallo,

Sie müssten beim Familiengericht eine Abänderung des Versorgungsausgleiches beantragen. Die Rentenverischerung kann folgt immer nur der Entscheidung des Gerichtes.

Fragen Sie am Besten Ihren Scheidungsanwalt.

Experten-Antwort

Sobald das Scheidungsurteil rechtskräftig ist, kann zu einem späteren Zeitpunkt nicht mehr auf den Versorgungsausgleich verzichtet werden. Eine Abänderung der Entscheidung ist demnach nicht mehr möglich.

Interessante Themen

Rente 

Wer 2022 in Rente gehen kann

2022 winkt dem Jahrgang 1956 die Rente. Aber auch Jüngere können unter bestimmten Voraussetzungen in den Ruhestand gehen. Was für wen gilt.

Rente 

Rentenbesteuerung: Wer wie von der Reform profitiert

Die neue Bundesregierung will die Rentenbesteuerung neu regeln. Was bringt das konkret? Die ersten Modellrechnungen.

Soziales 

Krankenversicherung und Pflege: Was sich 2022 ändert

Für Arbeitnehmer, Eltern, Pflegende und Behinderte: die wichtigsten Neuerungen in der Kranken- und der Pflegeversicherung.

Altersvorsorge 

Baufinanzierung: Die 7 wichtigsten Fragen und Antworten

Von Annuität bis Zinssatz: Wie funktioniert eigentlich ein Baukredit? Eine Schnelleinstieg für angehende Häuslebauer.

Altersvorsorge 

Selbstständige: Altersvorsorge pfändungssicher machen

Selbständige können von 2022 an mehr Geld pfändungssicher fürs Alter sparen. Dafür müssen sie aber handeln.