Verzicht und Verletztengeld

von
Günther Kleinen

Hallo, ich bin Altersvollrentner, der die Regelaltersgrenze schon länger erreicht hat. Ich habe seit einiger Zeit noch einen Job aufgenommen, wobei ich auf die Versicherungsfreiheit verzichtet habe. Jetzt bekomme ich von der Unfallversicherung ein Verletztengeld. Habe davor und danach unmittelbar gearbeitet.

Meine Frage ist, ob auch dieses Verletztengeld in der Rentenversicherung versicherungspflichtig ist und somit für mich rentensteigernd.

Wenn das so ist, kann mir jemand helfen, wo das steht?

Vielen Dank,

G. Kleinen

von
Siehe hier

Das Verletztengeld ist nicht beitragspflichtig und zählt auch nicht als Hinzuverdienst (was bei Regelaltersrente aber eh 'egal' ist).

nachzulesen hier:

https://rvrecht.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/rvRecht/01_GRA_SGB/06_SGB_VI/pp_0026_50/gra_sgb006_p_0034.html#doc1576704bodyText3

Hier können Sie auch 'herauslesen', unter welchen Umständen Einkünfte bei einer Teil-Regelaltersrente sich noch rentenerhöhend auswirken würden.

Experten-Antwort

Hallo Günther Kleinen,

als Altersvollrentner sind Sie grundsätzlich versicherungsfrei.

Durch die schriftliche Erklärung gegenüber Ihrem Arbeitgeber haben Sie auf die Versicherungsfreiheit verzichtet.
Dieser Verzicht ist auf die Beschäftigung beschränkt, in der er erklärt wird.
Somit werden nur aus dieser Beschäftigung Beiträge zur Rentenversicherung gezahlt.

Interessante Themen

Soziales 

Midijob-Grenze steigt: Wer wie profitiert

Mehr Netto vom Brutto. Darüber können sich von Oktober an Millionen Arbeitnehmer freuen.

Rente 

Hinzuverdienstgrenze für Frührentner fällt 2023 weg

Wer als Frührentner arbeiten geht, muss nicht mehr fürchten, dass die Rente gekürzt wird – für ältere Arbeitnehmer ein Anlass, die eigene...

Altersvorsorge 

„Senioren Geld aus der Tasche ziehen“

TV-Werbespots preisen den Teilverkauf als perfekte Form der Immobilienverrentung. Warum ein Experte davon gar nichts hält.

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Baukredit mit 50+: Geld gibt’s auch im Alter

Auch ältere Menschen brauchen mitunter ein Darlehen von der Bank für eine Immobilie. Wie die Chancen stehen und was Verbraucherschützer raten.