Verzinsung von Nachzahlungen

von
motou

Hallo,
habe nach 4 Jahren Nachzahlungen von Übergangsgeld erhalten.
Kann ich Verzugszinsen verlangen? wenn ja, wie werden sie berechnet?
Danke im Vorraus

von
Schade

wenn Sie meinen, dass Ihnen Zinsen zustehen müssten, beantragen Sie dies halt formlos bei Ihrem RV Träger.

Dann erhalten Sie eine Antwort. Online kann doch keiner den Fall beurteilen, weil keiner weiß, warum Sie nun die Nachzahlung erhalten haben.

von
motou

das kann doch jeder wissen. Die Nachzahlung erfolgte, weil die RV die Geldleistung erst nach 4 Jahr annerkannt!

von
bekiss

Im Prinzip stehen Ihnen Zinsen zu. Es gibt jedoch Bedingungen, unter denen kein Zinsanspruch besteht. Im Prinzip ist die Verzinsung auch von Amts wegen zu beachten. Wenn Sie einen Leistungsbescheid bezüglich des Zinsanspruchs wünschen, beantragen Sie die Zinsen. Dann bekommen Sie eine diesbezüglich Berechnung oder eine Ablehnung mit Begründung.

Eine Möglichkeit wäre auch, die zuständige Sachbearbeitung vorab telefonisch um Auskunft zu bitten, ob bzw. warum evtl. keine Zinsen zu zahlen sind.

von
skat

verzinsung ist

4%.

das weiss auch

schade oder

bekiss...

skat

von Experte/in Experten-Antwort

Die Verzinsung Ihnen zustehender Sozialleistungen (etwa Zahlung von Übergangsgeld) wird im Rahmen des § 44 Sozialgesetzbuch I verzinst (bei einem Zinssatz von 4 %).

Ob es in Ihrem Fall aber tatsächlich zu einer Verzinsung kommt und wie hoch diese ausfallen, ist vom zuständigen Sozialleistungsträger abzuklären - nicht pauschal in einem anonymen Online Forum.

Die Kontaktdaten des Trägers dürften Ihnen vorliegen und man wird Ihnen dort gerne mitteilen, ob und in welcher Höhe für Ihren Fall Zinsen anfallen.

MfG