Verzögerung bei Reha Bewilligung un die Folgen

von
HerrW.ausBO

Hallo werte Experten.
Ich habe am 11.03.19 auf Geheiss der Krankenkasse die "Reha vor Rente" mit Eilvermerk beantragt.
Diese wurde in Windeseile Bewilligt und das Sozialgericht wurde am 25.03.19 darüber informiert.
Ich hatte dann die Bewilligung am 24.07. in meinem Briefkasten.
Die Einladung der Rehaklinik kam 2 Tage später. Uns wie der Zufall es wollte lief das Krankengeld am 25.07.aus.
Die Rehaklinik sagte dass man mich während der 4 Monate Wartezeit
zu jeder Zeit von ein auf den anderen Tag hätte aufnehmen können.
Wie begründet sich die Verzögerung?
Wegen des langen Wartens wollen Sie auch kein Übergangsgeld zahlen. Wegen der nahtlosigkeit der Bezüge bis zum Rehaantritt.

Geht`s noch?

Ich hoffe dass die Gerichtsverhandlung jetzt ganz schnell terminiert wird weil ich nur noch unter 3 Std täglich arbeiten darf.

Die freundlichen Grüße spare ich an dieser Stelle. Vielleicht liefere ich diese in vier Monaten nach.

Experten-Antwort

Hall HerrW.ausBO,

leider hat im Forum niemand Kenntnis der Aktenlage in Ihrem Fall. Daher kann man auch nicht sagen, wodurch die von Ihnen genannte Verzögerung eingetreten ist.