< content="">

verzoegerung der zahlung der regelaltersrente

von
achim

hallo,ich lebe seit 8 jahren in spanien und habe hier auch an den rententraeger eingezahltich ,-habe termingerecht meine regelaltersrente beantragt-ist auch im duesseld. angekommen,-waere im febr.d.j.faellig-jedoch habe ich noch keinen rentenbescheid-auf telf.nachfrage wurde mir gesagt dass auf grund von anstehenden forderungen (berufsgenossenschaftsbeitr.),(laut kontenklaerung bekaeme ich ca 600.&#8364;rente)und ausstehender unterschrift des ltr.des bearbeiters noch in bearbeitung waere wegen der abzuege.-ich habe keine info was das fuer abzuege/forderungen sein sollen .-was/wieviel kann man mir kuerzen-wie lange muss ich warten -ich bin seit jan. ohne arbeit und ohne einkommen(gekuendigt),ich lebe hier nun am minimum(waere in D noch schlimmer fuer mich)was muss ich tun?koennen sie mir helfen?

von
Tim

Rufen Sie erneut bei der Deutschen Rentenversicherung Rheinland an und lassen sich die Problematik vom zuständigen Sachbearbeiter erläutern. Wenn Sie etwas nicht verstehen, fragen Sie nach.

Eine Auskunft über den Bearbeitungsstand kann Ihnen hier im Forum niemand geben.

Experten-Antwort

Hallo achim,

wenn bei einem anderen Sozialleistungsträger Ansprüche gegen den Berechtigten bestehen, kann dieser den Rentenversicherungsträger ermächtigen, diese Geldleistung mit der Rente zu verrechnen. Der zuständige Leistungsträger kann die zustehende Rente bis zur Hälfte aufrechnen, der Berechtigte darf dadurch aber nicht sozialhilfebedürftig werden. Das gilt jedoch nur bei einem Wohnsitz in Deutschland. Die Sozialhilfebedürftigkeit wird nicht geprüft, wenn Sie in einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union leben.