Volkshochschule Rente ?

von
Bert

Hallo !
Gestern haben wir uns mit einem befreundeten binationalem Pärchen unterhalten, die meinten, daß die Zeiten in der Volkshochschule für das deutsch lernen bei den Rentenzeiten anerkannt würden.

Stimmt das ?
Wenn ja, müßten bei meiner Frau nämlich auch noch 2 Jahre anerkannt, nachbemeldet werden.
Aber irgendwie kann ich das nicht glauben.

Gruß
Bert

von
zelda

Hallo Bert,

ich zitiere der Einfachheit halber mal aus den rechtlichen Arbeitsanweisungen der DRV Regionalträger:

"Deutsch-Sprachlehrgänge für Spätaussiedler/Aussiedler/Ausländer
Die Teilnahme an besonderen für Spätaussiedler (Aussiedler) oder Ausländer eingerichteten Kursen, in denen die deutsche Sprache gelehrt wird, ist als Schulausbildung i. S. des § 58 Abs. 1 S. 1 Nr. 4 SGB 6 anzusehen (ISRV:NI:AGFAVR 4/89 5) (ISRV:NI:AGFAVR 1/2005 4) (ISRV:NI:RBRTN 1/2004 16). Dies gilt auch für Angehörige eines Spätaussiedlers i. S. des § 7 Abs. 2 BVFG (ISRV:NI:RBRTB 2/2001 15).

Der Besuch eines Integrationskurses für Ausländer und Spätaussiedler (sowie deren Familienangehörige nach § 7 BVFG) >>(BVFG § 7 G0) aufgrund der Integrationskursverordnung - IntV - vom 13.12.2004 (BGBl I S. 3370) ab 01.01.2005 ist ebenfalls allgemeine Schulausbildung i. S. des § 58 Abs. 1 S. 1 Nr. 4 SGB 6, da Kernstück dieser Kurse die Unterrichtung der deutschen Sprache ist (ISRV:NI:RBRTB 1/2006 11) >>(SGB 6 § 54 R5.2).

Der Lehrgang muss Zeit und Arbeitskraft überwiegend in Anspruch genommen haben (mehr als 20 Std. wöchentlich) >>(SGB 6 § 58 Abs. 1 S. 1 Nr. 4 A R2). "

(Quelle RAA zu § 58 SGB VI)

Wichtig ist insbesondere der letzte Satz : Ging der Kurs über 2 Jahre lang mehr als 20 Stunden wöchentlich ???

Nachmelden bedeutet in diesem Fall: Sie müssen der Rentenversicherung Beginn und Ende / Abschluss nachweisen.

MfG

zelda

von
????

Hallo zelda, schön geschrieben. Aber wer soll das verstehen ?

Geht es nicht etwas einfacher ohne tausend Gesetzesquellen ?

von
zelda

Hallo,

ich wollte mir doch angewöhnen, vollständig zu zitieren mit Quellenangaben etc. Und dazu gehören in der Rentenversicherung nun mal auch Gesetzesquellen … (nicht dass ich mit irgendeinem ehemaligen Dr. verwechselt werde….)

Aber jetzt auf hochdeutsch:

Die Deutsch-Sprachlehrgänge für Spätaussiedler/Aussiedler/Ausländer oder der Besuch eines Integrationskurses für Ausländer und Spätaussiedler nach dem 17. Lebensjahr ist in der Rente anzurechnen.

Eine Bedingung ist aber, dass der Kurs mehr als 20 Std. wöchentlich absolviert wurde. !!

Das gilt auch, wenn dieser Kurs an der Volkshochschule absolviert wurde.

Die Zeit selbst wird in der Rentenberechnung allerdings nicht bewertet.

MfG

zelda

von
????

Danke zelda, jezt habe auch ich es verstanden. Prima ausgedrückt und verständlich :-))

von Experte/in Experten-Antwort

Die zitierten Arbeitsanweisungen wurden korrekt wiedergegeben.

von
Bert

Zitiert von: zelda

Die Zeit selbst wird in der Rentenberechnung allerdings nicht bewertet.

Was bedeutet das ?
Werden die dann im Versicherungsverlauf eingetragen oder nicht ?

Bert

von
...

Zitat:

Aber jetzt auf hochdeutsch:

Die Deutsch-Sprachlehrgänge für Spätaussiedler/Aussiedler/Ausländer oder der Besuch eines Integrationskurses für Ausländer und Spätaussiedler nach dem 17. Lebensjahr ist in der Rente anzurechnen.

Eine Bedingung ist aber, dass der Kurs mehr als 20 Std. wöchentlich absolviert wurde. !!

Das gilt auch, wenn dieser Kurs an der Volkshochschule absolviert wurde.

von
...

Wenn Sie berücksichtigungsfähig sind, sind Sie auch im Versicherungsverlauf aufgeführt.