Volle EM hochrechnung

von
sylvie

Hallo !
Ich bekomme die teilweise EM Rente und müsste aufgrund wesentlicher verschlechterungen nun die volle EM Rente beantragen.
Hätte eine Frage zur Berechnung der vollen EM Rente. Meine teilweise EM Rente ist mir noch vor der Rentenreform 2014 zugebilligt worden.
Die Verschlechterungen meiner Krankheit ist eingetreten vor ca 4 Wochen. Sollte die volle EM Rente gezahlt werden; würde diese dann hochgerechnet werden bis zum 62 Lbj anstatt wie bisher nur bis zum 60 Lbj. weil die Verschlechterungen und somit der Grund für die volle EM Rente nach dem 01.07.2014 eingetreten sind ?

von
W*lfgang

Hallo sylvie,

neuer Rentenfall/volle EM, neue Berechnungsgrundlagen, also dafür auch Hochrechnung bis 62. Unter Berücksichtigung der bisher gekürzten/halben Entgeltpunkte aus der laufenden Rente mit diesem Abschlagsfaktor.

Gruß
w.

von
Die Farbe Schwarz

Wenn der ärztliche Dienst feststellt, dass die Verschlechterung ab dem 01.06.2015 (als Leistungsfall=1 Monat vor "Rentenbeginn") eingetreten ist, wird Ihnen die volle EM-Rente unter Berücksichtigung einer Zurechnungszeit bis zum 62. Lebensjahr berechnet.

Experten-Antwort

Hallo sylvie,

wie bereits von den Vorrednern ausgeführt, stellt die Rente wegen voller Erwerbsminderung einen eigenen Rentenanspruch dar. Damit erfolgt eine komplette neue Berechnung der Rente unter Beachtung des Rechts zum Rentenbeginn sowie der Zeiten bis zum Eintritt der vollen Erwerbsminderung. Nach Ihrer Beschreibung könnte der Eintritt der vollen Erwerbsminderung und damit der Rentenbeginn nach dem 01.07.2014 liegen, so dass die Rente dann ggf. unter Beachtung der Zurechnungszeit bis zum 62. Lebensjahr berechnet wird.

von
Jörg

Hallo Zusammen,
hierzu habe ich eine Frage in eigener Sache. Ich erhalte eine zeitlich befristete volle Erwerbsminderungsrente ab 04/13, die aufgrund des verschlossenen Arbeitsmarktes gezahlt wird (arbeitsfähig 3-6h). Mittlerweile geht es mir deutlich schlechter. Wenn im Zuge der Rentenverlängerung eine Arbeitsfähigkeit unter 3 Stunden festgestellt wird, welche Regelung zur Rentenberechnung gilt dann? Ist das ein neuer Leistungsfall nach neuem Recht? Vielen Dank!!

Experten-Antwort

Da Sie bereits eine volle Erwerbsminderungsrente erhalten, kann diese „lediglich“ weitergewährt werden. Dabei bleibt es bei dem bisher festgestellten Leistungsfall und somit auch bei dem bisherigen Recht.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.