Volle Em-Rente!

von
Koala

hallo,

ich habe erfahren, dass ich eine befristete volle em rente erhalten soll.
eigentlich ein großer grund zur freude!
aber wenn, ich die rente annehme, verliere ich den anspruch auf meinen arbeitsplatz.leider:-(
kannn ich die volle em rente in eine halbe em rente umwandeln?
zurzeit habe ich ebenfalls eine halbe em rente.

wie lange dauert es, wenn ich einen antrag auf umwandlung der rente stelle?

danke koala

von
Frank Morris

Also " einen Anspruch " auf einen Arbeitsplatz haben sie so oder so nicht ( jedenfalls nicht in der
privaten Wirtschaft )

Deshalb können sie ihn auch nicht verlieren.

Wegen einer EM-Rente erlischt auch grundsätzlich kein Arbeitsverhältnis oder müsste von wem auch immer
gekündigt werden. In der Realität wird natürlich jeder Arbeitgeber sofort kündigen , um den Arbeitsplatz neu mit einem Gesunden zu besetzen.

Wenn sie grosses Glück ( und einen tollen Arbeitgeber haben ) wird manchmal das Arbeitsverhältnis
ruhend gestellt - bis zu ihrer Rückkehr.

Nähere Infos zu ihrem " Anspruch auf einen Arbeitsplatz " wären hier sinnvoll um weiterhelfen zukönnen !

Arbeiten sie bei einer Behörde im öffentlichen Dienst ???

von
neptun

Hallo Koala,

der Erhalt eines Arbeitsplatzes bei Bewilligung einer EM-Rente ist normal von den tariflich geltenden Bestimmungen in Ihrem Bereich abhängig und das war ja auch nicht Ihre Frage.

Sie können gegen den Bescheid in Widerspruch gehen und Ihren Wunsch gegenüber der DRV kundtun. Die wird sicher darauf eingehen, braucht sie doch so weniger zu zahlen.

LG Neptun

von
Schade

woher haben Sie denn das mit der vollen befristeten EM Rente erfahren?
Waren Sie in Reha?
Welche Institution hat dies so ausgesagt? Die Rentenversicherung, die Krankenkasse, das Arbeitsamt, Ihre Ärzte oder wer sonst?

Was meinen Ihre Ärzte dazu?

Arbeiten Sie derzeit in Teilzeit oder besteht der Arbeitsplatz nur noch auf dem Papier?

Grundsätzlich sollte man meinen, dass jemand, der die volle EM rente erhält nicht mehr arbeiten kann.

Aber es ist natürlich auch keinem verboten trotzdem auf Kosten seiner restlichen Gesundheit weiterzuarbeiten.

So gesehen ist in Ihrem Fall vieles offen und unklar - somit wäre es wohl sinnvoller ein Beratungsgespräch bei einer Beratungsstelle der RV zu führen.

PS: wie lange ein Umwandlungsantrag dauert - ja auch das kann in 4 Wochen über die Bühne gehen, kann aber auch monatelang dauern.
Dies hängt sicherlich von der Eindeutigkeit der Aussagen zu Ihrem Leistungsvermögen ab.

Experten-Antwort

Sie könnten Widerspruch gegen den Bescheid einlegen. Allerdings ist dieser ausführlich zu begründen, um zu vermeiden, dass dieser wegen fehlendem Beschwer zurückgewiesen wird.

von
Realist

"Grundsätzlich sollte man meinen, dass jemand, der die volle EM rente erhält nicht mehr arbeiten kann."

........zumindest sollte das Leistungsvermögen auf max. drei Stunden täglich begrenzt sein.

Manchmal kann man sich wirklich nur wundern. Die meisten Erwerbsgeminderten legen Widerspruch ein, wenn eine volle EM-Rente abgelehnt wurde und in WENIGEN anderen Fällen wird freiwillig auf die volle Rente verzichtet, weil man nur so vor Tatendrang strotzt und seinen Arbeitsplatz nicht verlieren will........?

Entweder man ist VOLLSTÄNDIG erwerbsgemindert oder man ist es nicht!

von
Realist

Es ist schon etwas verwunderlich, dass Ihre teilweise Rente "einfach so" in eine volle EM-Rente umgewandelt wurde. Kann es vielleicht sein, dass Sie die volle Rente nur wegen der Verschlossenheit des Teilzeitarbeitmarktes erhalten? In diesem Fall wäre davon auszugehen, das Ihr RV-Träger nicht über Ihre bisherige Berufsausübung informiert wurde, obwohl eine Mitteilungspflicht besteht. Kann das sein?

von
Rosanna

Hallo @Realist,

ich gebe Ihnen Recht. Da kann man manchmal wirklich nur noch den Kopf schütteln.

Ich finde, im Gegensatz zu früher wird es IN MANCHEN FÄLLEN den Versicherten einfach zu leicht gemacht, indem ein verschlossener Teilzeitarbeitsmarkt GRUNDSÄTZLICH unterstellt wird. Früher mußten die Versicherten sich arbeitslos melden und bekamen erst dann die Arbeitsmarktrente, wenn auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt wirklich nix zu finden war.

Und dass sich jemand dann noch darüber beschwert, dass er die volle EM-Rente bekommt, OBWOHL er einen Arbeitsplatz (vermutlich Teilzeitarbeitsplatz) hat, ist schon mehr als verwunderlich.

@Koala:

Haben Sie einen IHREM LEISTUNGSVERMÖGEN ENTSPRECHENDEN TEILZEITARBEITSPLATZ inne, würde Ihnen bei einem LV von 3 - 6 Std. nur eine teilw. EM-Rente auf Dauer zustehen (oder auf Zeit, wenn eine Besserung des LV nicht unwahrscheinlich ist).

Haben Sie im Rentenantrag nicht angegeben, ob und was und wieviele Std. Sie tgl. arbeiten können oder tats. arbeiten?

von
Wolfgang

> kannn ich die volle em rente in eine halbe em rente umwandeln?
zurzeit habe ich ebenfalls eine halbe em rente.

Das Thema wurde doch gerade ausführlich behandelt ...

http://www.ihre-vorsorge.de/Expertenforum-Thema.html?id=87082&dekade=6

Gruß
w.

von
Ramonika

Hallo...
lese heute das erste Mal im Forum..und muss feststellen,dass mir noch vieles fremd ist.
Zum Beispiel...ich dachte, das EU Rente das selbe ist wie volle Em Rente...? oder wie jetzt?

von
Koala

hallo,

vielen dank für die antworten:-)

nach meiner letzten kur in februar, wurde im entlassungsbericht geschrieben, dass meine erwerbsfähigkeit unter 3 stunden liegt.

so soll meine halbe rente in eine volle em rente umgewandelt.
da ich krankenschwester bin, habe ich die möglichkeit gehabt meine monatlichen arbeitssunden auf 50 std.zu reduzieren.
ich arbeite zurzeit in nachtdienst, sprich in laufe des monats mal 3 oder 2 nächte a 10 std.
nachts ist bei uns weniger zu tun.
damit habe ich aber das limint meiner belastung erreicht! außerdem arbeite ich mit starken btm schmerzmittel.

das probleme ist, dass unsere klinik verkauft werden soll und etliches persoal wird entlassen.

das ist der grund warum ich trotz meiner rheumatischen erkrankung weiter arbeiten möchte. nur um meinen arbeitsplatz zu sichern.

danke koala