volle EM-Rente abgelehnt - Klag

von
kleemann

Muß ich als Kläger bei der Verhandlung persönlich anwesend sein, oder reicht es, wenn mich dort ein Anwalt vertritt. Habe Angst, dass ich so einen Prozeß nervlich nicht durchstehe.

von
Jonas

Hallo!

Es reicht aus, wenn Ihr Anwalt vor Ort ist.

Aber:
Ich würde aber empfehlen, dass Sie selbst zugegen sind.
Es können (und werden wahrscheinlich auch) jederzeit Fragen auftauchen, die Ihr Anwalt nicht beantworten kann.

Mit freundlichen Grüßen

Jonas

Experten-Antwort

Sie müssen erscheinen, wenn das persönliche Erscheinen angeordnet ist (vgl. § 111 SGG).

von
Petra1978

Es kann auch gut sein, dass es gar nicht zur Verhandlung kommt. Wenn z.B. das Gericht einen Gutachter beauftragt und das Gutachten in Ihrem Sinne ausfällt (Befürwortung einerTeil-EM oder volle EM), dann kann es auch sein, dass die DRV einlenkt und ein Anerkenntnis zustande kommt. Dies können Sie dann annehmen oder ablehnen.

von
egal (2)

Weshalb haben Sie Angst? Niemand wird Ihnen den Kopf abreißen. Mehr als verlieren können Sie nicht. Am Gericht arbeiten auch nur Menschen.

Ich fände es besser, auf jeden Fall anwesend zu sein. Es geht schließlich um Ihr Recht und Ihre Zukunft. Sie sollten die Chance nutzen, Ihre Sicht der Dinge darzulegen.

Wissen Sie, ob Ihr Anwalt den Termin pünktlich wahrnimmt?

Wenn Ihre Nerven schlappmachen, können Sie den Gerichtssaal immer noch verlassen. Dann entschuldigen Sie sich halt beim Richter.

Gute Nerven wünsch ich Ihnen
LG

von
Hammer

Sie sollten einsehen das Sie keine Rente bekommen werden. Drops ist doch schon gelutscht. Das wäre das beste auch für Sie selbst.

von
momentmal

Zitiert von: Hammer

Sie sollten einsehen das Sie keine Rente bekommen werden. Drops ist doch schon gelutscht. Das wäre das beste auch für Sie selbst.
nicht gesagt, dass das letzte Wort gesprochen ist.
Viele Wege führen nach Rom (Rente), es kann auch ein langer sein....;-)
Nur aufgeben beendet diesen Weg!

von
Martha Herz

Eben warum so negativ, das ist doch genau das was die DRV möchte, dass möglichst viele Antragsteller von EM Renten aufgeben, wenn sie eine Ablehnung erhalten.
Die DRV kämpft mit unfairen mitteln, aus den Gutachten pickt sie sich nur die Rosinen raus.
Daher sollte jeder die Möglichkeit sich zu wehren ausschöpfen.
Bei einer Verhandlung kann es sein, dass das Gericht anordnet, dass der Kläger persönlich zu erscheinen hat.
Keine Sorge das geht da ziemlich ruhig zu.

Grüsse
Martha Herz

Interessante Themen

Rente 

Hinzuverdienst zur Rente: Was ist erlaubt?

Was darf ich zu meiner Rente hinzuverdienen? Muss ich meinen Hinzuverdienst melden? Wir geben einen Überblick, für wen welche Bestimmungen gelten.

Rente 

Rente für Schwerbehinderte: Wenn der Behindertenstatus verloren geht

Der Schwerbehindertenausweis verhilft Betroffenen häufig zur Frührente. Dafür muss allerdings unbedingt bei Rentenbeginn Schwerbehindertenstatus...

Altersvorsorge 

Die richtige Altersvorsorge für Selbstständige

Nur etwa ein Viertel der Selbstständigen in Deutschland ist zur Altersvorsorge verpflichtet. Wir erklären, was die anderen unbedingt wissen sollten.

Altersvorsorge 

Prämiensprung bei BU-Versicherungen: Lohnt noch der Abschluss?

Berufsunfähigkeitsversicherungen werden bald teurer. Warum das so ist und wie Verbraucher jetzt reagieren sollten.

Rente 

Früher in Rente ohne Abschläge: Wenn die Altersteilzeit zu früh endet

Nach dem Ende der Altersteilzeit möchten viele die Altersrente für besonders langjährig Versicherte erhalten. Doch oft sind sie zu jung dafür. Was...