Volle EM- Rente seit über 10 Jahren unbegrenzt. Dann auch Pflegestufe ?

von
Freundlich

Guten Morgen
Ich bekomme seit über 10 Jahren eine Rente wegen voller Erwerbsminderung und seit gut 2 Jahren diese auch unbefristet.
Meine Krankheit lässt es nicht zu, dass ich mehr arbeite. Ich habe noch einen kleinen 450 € Job.
Ich habe mich versucht im Internet schlau zu machen, aber nur Teilweise etwas gefunden was mir weiterhilft.
Bin ich berechtigt mit meiner Krankheit und der Rente, auch einen Pflegegrad zu erhalten? Ich bekomme die Rente wegen Depressionen und habe somit im Alltag schon sehr oft Schwierigkeiten.
Bedanke mich für Ihre Antworten

von
Opi

Wo haben Sie sich denn im Internet informiert?

Eine bestehende unbefristete EM Rente kann für einen Pflegegrad ein Indiz aber kein alleiniger Grund sein.

Antrag bei der Pflegekasse stellen und sehen was am Ende bei herauskommt. Aufgrund Ihrer EM und Erkrankung gibt es keinen pauschalisierten PG. Da es sich um eine Leistung handelt die nur auf Antrag gewährt wird, sollten Sie bereits heute telefonisch, per EMail etc. einen formlosen Antrag stellen. Damit der Tag mitzählt. Anschließend wird die Pflegekasse auf Sie zukommen.

von
Siehe hier

Zitiert von: Freundlich
Guten Morgen
Ich bekomme seit über 10 Jahren eine Rente wegen voller Erwerbsminderung und seit gut 2 Jahren diese auch unbefristet.
Meine Krankheit lässt es nicht zu, dass ich mehr arbeite. Ich habe noch einen kleinen 450 € Job.
Ich habe mich versucht im Internet schlau zu machen, aber nur Teilweise etwas gefunden was mir weiterhilft.
Bin ich berechtigt mit meiner Krankheit und der Rente, auch einen Pflegegrad zu erhalten? Ich bekomme die Rente wegen Depressionen und habe somit im Alltag schon sehr oft Schwierigkeiten.
Bedanke mich für Ihre Antworten

Hallo Freundlich,

auf der Seite des VdK gibt es einen 'Pflegegradrechner', der online ausfüllbar ist und ein druckbares Ergebnis liefert. Dieses Formular entspricht den Fragen, die auch im Rahmen der Untersuchung durch den MD der Pflegekasse zu beantworten sind.
So könnten Sie schon vorab prüfen, ob vermutlich ein Pflegegradanspruch bei Ihnen vorliegt.

Die Feststellung des Pflegerades beantragen Sie bei Ihrer zuständigen Krankenkasse, dies ist auch telefonisch möglich bzw. stellen die meisten KK auch ein Antrags-/Kontaktformular online zur Verfügung (hier werden noch keine Fragen beantwortet).

Sofern noch nicht geschehen, sollten Sie auch beim zuständigen Versorgungsamt die Feststellung eines GdB beantragen, dieser wird auch bei psychischen Erkrankungen in unterschiedlichen Stufen gewährt. Mit einem GdB haben Sie u.a. Anspruch auf steuerliche Entlastungsbeträge und ab GdB 50 auch die Option, eine Rente für Schwerbehinderte zu beantragen, wenn die sonstigen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind (Beitragsjahre und Alter).

Den Pflegegradrechnen (und auch weitere Informationen zum Thema Pflege) finden Sie hier:

https://www.vdk.de/deutschland/pages/themen/pflege/74125/pflegebeduerftig_tipps_pflegebegutachtung_pflegegradrechner

Experten-Antwort

Hallo Freundlich,

stellen Sie einen Antrag bei der Pflegekasse .Die Pflegekasse ist der zuständigen Krankenkasse angegliedert, Sie können also die gleichen Kontaktdaten nutzen.Rufen Sie die Pflegekasse an oder schreiben Sie einen kurzen, formlosen Brief, in dem Sie Leistungen aus der Pflegeversicherung beantragen. Stellen Sie Ihren Antrag so früh wie möglich, da es dann auch früher Leistungen gibt.Nach der Antragstellung wird die Pflegekasse tätig: Sie schickt Ihnen Unterlagen( Antragsformular : Antrag auf Leistungen der Pflegeversicherung) zu und lässt einen Gutachter zur Feststellung des Pflegegrades zu Ihnen nach Hause kommen.Um Leistungen erhalten zu können, müssen Sie mindestens zwei Jahre innerhalb der vergangenen zehn Jahre in die Pflegekasse eingezahlt haben.

Interessante Themen

Gesundheit 

Wenn die BU-Versicherung nicht zahlen will

Berufsunfähig – aber die eigens für diesen Fall abgeschlossene Versicherung stellt sich quer. Wie Versicherte vorbeugen können.

Rente 

Kinderregelung in der KVdR nutzen

Freiwillig versicherte Rentner müssen für die Krankenversicherung tief in die Tasche greifen. Dabei muss das in manchen Fällen gar nicht sein.

Altersvorsorge 

Wann lohnt sich eine private Pflegeversicherung?

Im Pflegefall übernimmt die gesetzliche Pflegeversicherung nur einen Teil der Kosten. Also besser eine private Pflegezusatzversicherung abschließen?

Altersvorsorge 

Altersvorsorge: Börse für Einsteiger

Aktien und Fonds bieten langfristig bessere Renditechancen als sichere Zinsprodukte, aber sie bergen auch mehr Risiken. Wie Sie teure Fehler bei der...

Altersvorsorge 

Mit wenig Geld fürs Alter vorsorgen

Viele Geringverdiener sorgen nicht zusätzlich für den Ruhestand vor. Dabei reichen oft schon ein paar Euro, um sich attraktive Zuschüsse und Zulagen...