< content="">

volle em-rente unbefristet bei 1.verl

von
jessi

hallo,

ich beziehe eine befristete rente wg. voller erwerbsminderung.

ich und meine ärzte sehen die notwendigkeit, diese noch einmal befristet zu verlängern bevor eine reha und dann integrationsmaßnahmen in den 1.arbeitsmarkt über das jobcenter versucht werden können.

kann es passieren, dass die drv die rente bei der 1.verlängerung unbefristet erteilt oder ist das eher unwahrscheinlich?

bin jünger als 35.

danke.

von
Herz1952

Hallo jessie,

möglich ist alles. Im Forum wird das konkret niemand beantworten können. Eine Rolle spielt gewiss die Art der Erkrankung, bzw. die Aussicht auf Besserung.

Es gibt auch hier den Grundsatz: Reha vor Rente. Reha gibt es in erster Linie, wenn Aussicht auf Besserung besteht.

Das Alter spielt eigentlich keine Rolle. Die Krankheit nimmt darauf auch keine Rücksicht.

Ich habe auch schon erlebt, dass Ärzte sagen, für die Rente seien Sie noch zu jung. Aber die RV befürwortet trotzdem die Rente.

Wie es bei Ihnen weitergeht entscheiden die Sachverständigen der RV.

Aus meiner (begrenzten) Sicht würde ich sagen: Verlängerungsantrag stellen und abwarten.

Herz1952

Experten-Antwort

1. Sie sollten zunächst einen Antrag auf Weiterbewilligung der Rent wegen Erwerbsunfähigkeit stellen.
2. In diesem Verfahren stellen die medizinischen Sachverständigen fest, ob die Rente weiterzugewähren ist, oder ob eine Maßnahme zur Rehabilitation erforderlich ist.
3. Über das Ergebnis werden Sie dann abschließend informiert.

von
GroKo

Zitiert von: Herz1952

Hallo jessie,

möglich ist alles. Im Forum wird das konkret niemand beantworten können. Eine Rolle spielt gewiss die Art der Erkrankung, bzw. die Aussicht auf Besserung.

Es gibt auch hier den Grundsatz: Reha vor Rente. Reha gibt es in erster Linie, wenn Aussicht auf Besserung besteht.

Das Alter spielt eigentlich keine Rolle. Die Krankheit nimmt darauf auch keine Rücksicht.

Ich habe auch schon erlebt, dass Ärzte sagen, für die Rente seien Sie noch zu jung. Aber die RV befürwortet trotzdem die Rente.

Wie es bei Ihnen weitergeht entscheiden die Sachverständigen der RV.

Aus meiner (begrenzten) Sicht würde ich sagen: Verlängerungsantrag stellen und abwarten.

Herz1952

trifft bei Dir genau den Punkt, Herzilein.

von
jessi

Zitiert von: Herz1952

1. Sie sollten zunächst einen Antrag auf Weiterbewilligung der Rent wegen Erwerbsunfähigkeit stellen.
2. In diesem Verfahren stellen die medizinischen Sachverständigen fest, ob die Rente weiterzugewähren ist, oder ob eine Maßnahme zur Rehabilitation erforderlich ist.
3. Über das Ergebnis werden Sie dann abschließend informiert.

Kann man einer Reha widersprechen?

Experten-Antwort

Sie haben die Möglichkeit auf die Leistung der Rehabilitation zu verzichten, sofern Sie in Ihrem Antragsrecht nicht eingeschränkt sind (z.B. Aufforderung der Antragstellung durch die Krankenkasse oder der Agentur für Arbeit).
Der Rentenversicherungsträger behält sich vor die Leistungen zur Rehabilition zu widerrufen.

von
Herz1952

Hallo GroKo,

besser eine begrenzte Sicht als gar kein Hirn, so wie Du. Aber ist vielleicht besser für Dich, dann kann die Sommersonne bei Dir keinen Schaden anrichten.

Herz1952

von
GroKo

Zitiert von: Herz1952

Hallo GroKo,

besser eine begrenzte Sicht als gar kein Hirn, so wie Du. Aber ist vielleicht besser für Dich, dann kann die Sommersonne bei Dir keinen Schaden anrichten.

Herz1952


Das war jetzt ein wenig platt, das kannst Du besser.

von
=//=

Zitiert von: jessi

Zitiert von: jessi

1. Sie sollten zunächst einen Antrag auf Weiterbewilligung der Rent wegen Erwerbsunfähigkeit stellen.
2. In diesem Verfahren stellen die medizinischen Sachverständigen fest, ob die Rente weiterzugewähren ist, oder ob eine Maßnahme zur Rehabilitation erforderlich ist.
3. Über das Ergebnis werden Sie dann abschließend informiert.

Kann man einer Reha widersprechen?

Können kann man alles. Aber gerade, weil Sie noch so jung sind, kann ich Ihre Frage nicht verstehen.

Möchten Sie denn irgendwann wieder einmal arbeiten oder nicht? Wenn aufgrund des Antrags auf Weitergewährung überhaupt eine Reha vorgeschlagen wird, was auch nicht immer üblich ist, sollten Sie diese auch annehmen. Wenn die Reha unbedingt erforderlich ist, um Sie evtl. wieder fit für den Arbeitsmarkt zu machen, und Sie diese aus fadenscheinigen Gründen ablehnen, kann Ihnen sehr wohl die Rente versagt werden.