Volle EMR rückwirkend aus 2011 gewährt!Zuvor ALG1+KG

von
stic

Guten Tag.
Ich hätte folgende Frage.

Ich habe in 2012 Krankengeld und ALG1 bezogen.
Meine halbe EMR wurde wg. ALG1 nicht gezahlt.
Nun wurde meine halbe EMR in eine volle Rückwirkend aus 2011 (Reha) gewährt.

Habe nun:
-Aufstellung von Krankenkasse erhalten, was ich KG erhalten habe
-Aufstellung vom Rententräger erhalten, was ich Rente erhalten habe
-Aufstellung vom Amt erhalten, was ich ALG1 erhalten habe.
Alles zu 2012.

Ich habe doch eigentlich doch in 2012 jetzt nur eine volle EMR erhalten???

Muß ich nun diese Summe in meine Steuer eingeben?
ALG1 und KG wurde doch mit DRV verrechnet????

danke
stic

von
Sonni

Hallo Stic

Ich habe den EMR Bescheid zum 15.2. Rückwirkend zum 1.2.2012 erhaltern bis zum 31.1.2015.Habe bis zum 2.3.2012 VG erhalten und dann bis zum 23 2 2013ALG weil das sofort wie der Bescheid kam eingestellt wurde.Das wurde mittlerweile verrechnet und ich erhielteinen Aufhebungsbescheid vom Arbeitsamt den ich bei der Steuer mit berücksichtigen soll.Vom 1.2.2012 bis zum2.3.2012 wo ich das VG erhalten habe hat meine BG auf das gezahlte Vg. verzichtet.
Ich soll ab 1.4.2013 das VG am Ende des Monats ausgezahlt bekommen.Ich bekomme dann noch die Zuzahlung vom 1.2. bis 2.3..2012 und den Rest ab der einstellung vom Arbeitsamt vom 23.2.bis 1.4.2013 und dann kommt es regelmäßig zum Ende des Anrechnungsmonats.
Ich war echt erstaund das die Bg auf das VG vom 1.2. bis 2.3.2012 verzichtet hat weil die sich immer weigern wenn die was zu zahlen haben.
Habe einen Teilabhilfebescheid für die Unfallrente bis zum Datum 2 Jahre nach den Arbeitsunfall und der zählte ab den ersten Arbeitsvertrag der Wiedereingliederung und ich wurde nach 4 Monaten wieder AU und erhielt das VG und die Unfallrente wurde zusätzlich zum VG bezahlt aber nur bis den 2 Jahren weil meine PTBS dann ausgeheilt sein sollte aber der Wiederspruch gegen der Unfallrente läuft noch und ich hoffe für die restliche Zeit noch UNFALLRENTE von der BG zu erhalten.

LG SONJA
Das mit der Einstellung des ALG zum 23.2. ist ja korreckt wenn die EMR gezahlt wird.Meine EMR deckte aber nicht den ALG 1 Betrag.

von Experte/in Experten-Antwort

Sie haben doch im Jahre 2012 die volle EMR erhalten und außerdem Krankengeld bzw. Arbeitslosengeld. Da das Krankengeld-Arbeitslosengeld höher als die Rentenzahlung war, wurde die Anrechnung auf die Höhe der Rente begrenzt . Die Differenz zum höheren Kranken-Arbeitslosengeld haben Sie erhalten und sollten Sie deshalb bei Ihrer Steuererklärung auch angeben. Bei weiteren Fragen zur Besteuerung wenden Sie sich bitte direkt an das zuständige Finanzamt.