< content="">

Volle EMR seit 2/2009 auf Zeit 2x verlängert und was kommt danach?

von
andyronja

Hallo liebe Experten.
Habe seit 2009 volle EMR bei einer unbefristeten Schwerbeh. von 50., wegen mehrerer Rücken-OPs mit anschlie0ender Versteifung. Nehme auch jetzt immer noch starke Medik. ( Morphium u.a.) wegen dauernder, teils heftiger Schmerzen. Die Rente wurde mir bisher 1x um 2 Jahre und dann um 3 Jahre bis 2016 verlängert. Dann bin ich 59 Jahre alt. Was kommt dann? Wieder eine zeitlich begrenzte Verlängerung? Oder evtl. unbefristet? Können Sie mich evtl auklären wie da sonst verfahren wird??

von
keckardt

Zitiert von: andyronja

Hallo liebe Experten.
Habe seit 2009 volle EMR bei einer unbefristeten Schwerbeh. von 50., wegen mehrerer Rücken-OPs mit anschlie0ender Versteifung. Nehme auch jetzt immer noch starke Medik. ( Morphium u.a.) wegen dauernder, teils heftiger Schmerzen. Die Rente wurde mir bisher 1x um 2 Jahre und dann um 3 Jahre bis 2016 verlängert. Dann bin ich 59 Jahre alt. Was kommt dann? Wieder eine zeitlich begrenzte Verlängerung? Oder evtl. unbefristet? Können Sie mich evtl auklären wie da sonst verfahren wird??

von
keckardt

Hallo,die EMR kann dreimal jeweils für 3 Jahre gewährt werden.
Also insgesamt 9 Jahre,danach wird die EMR
unbefristet gewährt bis zum 65 Lebensjahr,
ab diesem Alter wird die Rente umgestellt
als Altersrente.
Mit 59 Jahren ist man am allgemeinen
Arbeitsmarkt kaum mehr vermittelbar.
Ab dem 63 Lebensjahr kann man als behinderter Mensch in Rente gehen.vorausgesetzt es sind 35 Entgeltpunkte vorhanden.Pro Jahr 1 Entgeltpunkt (28,61 €).Wenn man arbeitet.

Für weitere Fragen stehe ich gern zur Verfügung.

MFG
K-Eckardt

von
Matze72

Zitiert von: keckardt

vorausgesetzt es sind 35 Entgeltpunkte vorhanden.Pro Jahr 1 Entgeltpunkt (28,61 €).Wenn man arbeitet.

Vorausgesetzt es ist die Wartezeit von 35 Jahren erfüllt. Wieviele Enntgeltpunkte sich dahinter verbergen, ist vollkommen irrelevant. Obendrein ist die Wartezeit von 35 Jahren nicht nur mir "arbeiten" erfüllbar.

von
W*lfgang

Zitiert von: keckardt
Hallo,die EMR kann dreimal jeweils für 3 Jahre gewährt werden.
keckardt,

die Rente könnte auch 9 x 1 Jahr befristet bewilligt werden. Richtig ist - wie Sie sagen - nach 9 Jahren ist über eine Dauerrente zu entscheiden, kann also auch zu einer Einstellung führen.

Gruß
w.

von
fragender

Wie, kann eingestellt werden ? Wie ist das zu verstehen ? Nach 9 Jahren Rente auf Zeit ist ja wohl eher unwahrscheinlich, daß man wieder arbeiten soll - kann - muß ?
Dazu muß aber die DRV in Beweispflicht gehen.

Experten-Antwort

Bei einer erstmaligen Bewilligung der Zeitrente kann die Befristung für längstens drei Jahre erfolgen. Die Befristung kann mehrfach verlängert werden. Eine Befristung kann max. für eine Gesamtdauer von neun Jahren erfolgen. Da nach Ablauf dieses Zeitraums unterstellt wird, dass die Behebung der Erwerbsminderung unwahrscheinlich ist, ist die Rente wegen Erwerbsunfähigkeit dann unbefristet zu leisten.
Die maximale Befristung (neun Jahre) gilt jedoch nicht für eine sogenannte "Arbeitsmarktrente". Diese Befristung kann mehrfach z.B. bis zum Erreichen der Regelaltersgrenze verlängert werden.

von
fragender

Danke, lieber Experte.
Also ist davon auszugehen, das nach 9 Jahren die Rente unbefristet gewährt werden wird. Außer bei einem Fußmarsch übers Meer, natürlich.