Volle EMR und Eintritt in Politik möglich?

von
tom

Hallo.
Ich beziehe eine volle EMR als Arbeitsmarktrente auf Zeit.
Wurde schon 1x verlängert.
Einen Minijob habe ich nicht.
Dürfte ich mich politisch bewegen?
Ich würde hier ja nichts verdienen.
Nur der Zeitaufwand ist hakt nicht vorherzusehen.
Oder könnte ich dadurch gefahr laufen, dass meine EMR überprüft wird?
Danke

von
Fritz

Hallo
Solten sie am Tag 10 Stunden plakate Kleben und 5 Stunden Reden Schwingen stehend hinterm Pult sind sie nicht Erwerbsgemindert. Wer das kann der kann auch Arbeiten.
MfG
Fritz

von
gaucklerderunsergeldverschenkt

machen sie mal, die faulen säcke warten nur auf sie. aber wehe sie vertreten mich nicht richtig.

von
Andi-G. Tränke

was wollen Sie denn werden ? Frau Merkel regiert doch noch ein wenig :-)

von
Aufmerksamer Nachbar

Zitiert von: tom

Dürfte ich mich politisch bewegen?
Ich würde hier ja nichts verdienen.
Nur der Zeitaufwand ist hakt nicht vorherzusehen.
Oder könnte ich dadurch gefahr laufen, dass meine EMR überprüft wird?
Danke

Das kommt darauf an, was Sie unter "bewegen" verstehen.

Wer stundenlang Plakate kleben kann, der kann auch in einem Call-Center arbeiten oder Zeitungen austragen.

"Arbeitsmarktrenten" sind ohnehin nicht mehr zeitgemäß, da der angeblich verschlossene Teilzeit-Arbeitsmarkt ein My­thos ist und es durchaus freie Stellen gibt, mit ständig steigender Tendenz!

Diese bittere Erfahrung musste mein junger Nachbar kürzlich auch machen, als ich seiner Rentenzahlstelle gleich mehrere freie Arbeitsstellen für ihn benennen konnte.

So schnell kann es gehen....

Experten-Antwort

Sie können durchaus Gefahr laufen, dass Ihre Rente überprüft wird.
Es kommt aber auch auf die politische Tätigkeit an, ob Sie Plakate kleben oder ob Sie evtl. für den Gemeinderat kandidieren.....
Sie sagen ja selbst, der zeitliche Aufwand ist nicht abzuschätzen und ggf. stellt auch eine Ehrenamtspauschale Verdienst nach § 96a SGB VI dar, der auf die Rente anzurechnen ist.
Im Zweifel sollten Sie sich mit Ihrem Sachbearbeiter in Verbindung setzen und dann auch angeben wie Sie sich in der Politik bewegen wollen.

von
Andy

andersherum, ich könnte Ihnen viele Politiker benennen, die bei entsprechender Begutachtung sofort die volle EMR bekommen würden.

von
Herz1952

an Aufmerksamer Nachbar,

es genügt nicht dass offene Stellen vorhanden sind, sondern es müssen Tätigkeiten vorhanden sein, die der Erwerbsgeminderte auch unter den üblichen Bedingungen des allgemeinen Arbeitsmarktes u n d seiner gesundheitlichen Einschränkungen erfüllen kann. Der Arbeitsmarkt kann auch bei einer Restleistungsfähigkeit von mehr als 6 Stunden für den Betroffenen verschlossen sein. Dies ist schon der Fall wenn zusätzliche Pausen nötig sind, die aber nicht betriebsüblich sind.

Wenn jemand schon eine teilweise Arbeitsmarktrente erhält, wenn er nur zwischen 3 und 6 Std. arbeiten kann, ist er durch die Strenge der Begutachtungen kaum dazu in der Lage eine arbeitsmarktübliche Leistung zu erbringen.

Es muss also eine konkrete Verweisungstätigkeit benannt werden und nicht nur "offene" Stellen.

Vielleicht hat Ihr junger Nachbar das Glück eine solche Stelle zu finden.

Aber nicht nur die Gutachten werden "schärfer", sondern auch die Bedingungen des Arbeitsmarktes.

Es könnte auch sein, dass solchen jungen Menschen durch den Wegfall der Rente die Zukunft in finanzieller Hinsicht total "versaut" wird, wenn sie sich nicht dagegen wehren können.

Meistens herrscht unter den verschiedenen Ämtern nur ein großer "Verschiebebahnhof".

Herz1952